Darf mein Chef einfach Urlaub "anordnen"?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das musst du nicht akzeptieren. Dann soll der Chef vorübergehend einen neuen PC ans Netzwerk anschließen. Das ist doch keine große Aktion. 

Erst mal Pc haben.....  Wir haben eine Uraltanlage. Dass die überhaupt solange funktioniert hat, wundert mich.

0
@TrudiMeier

Ja, aber das ist das Problem deines Chefs, nicht deins. Du kannst in der Zeit Arbeiten erledigen, die sonst vielleicht schonmal liegen bleiben? Ablage, Aufräumen, Altakten sortieren, putzen, etc. Der Chef muss dir Arbeit geben, und du musst anwesend sein. Sonst kann der Chef ja zu Hause bleiben und du setzt dich an seinen PC.

0

Also Gesetzestext kann ich dir keinen nennen, aber eigentlich dürfte das nicht der Fall sein.

Meines Wissens dürfen die Firmen auch maximal 2 oder 3 Wochen als
Betriebsurlaub definieren.

Die Firma muss dafür Sorge tragen, dass du ein Gerät für deine Arbeit zur Verfugung hast (wenn nicht anders im Vertrag geregelt). Sprich eigentlich müssten sie dir ein funktionsfähiges Ersatzgerät zur Verfügung stellen. Aber dir Urlaub verordnen sollte eigentlich nicht gehen.

Mit Betriebsurlaub könnte ich leben. Aber ich bin die Einzige, die nicht arbeiten kann. Also geht mein Urlaub den Bach runter, weil nur ich nicht arbeiten kann. Wir haben gerade mal Januar - gesetzt den Fall, der Spass dauert 4 Wochen (was ich denen ohne weiteres zutraue), arbeite ich den Rest des Jahres dann mit 10 Tagen Resturlaub? Das kann doch nicht sein.

0
@TrudiMeier

Wie gesagt, ich glaube nicht, dass das Möglich ist.

Gibt es bei euch keine Arbeiterkammer oder ähnliches, wo du dich erkundigen könntest? Die müssten dir genau sagen können, wie der Betrieb sich in dem Fall zu verhalten hat.

Aber wie gesagt, meines Wissens müssten sie dir einfach einen neuen Rechner/Ersatzrechner zur Verfügung stellen oder dir derweil eine andere Tätigkeit zuweisen. Überstundenabbau vielleicht, aber doch kein Zwangsurlaub.

0
@karinili

Ob das Problem mit einem Ersatzrechner beseitigt ist, bezweifle ich. Ich bin die einzige Bürokraft. Da wäre ich aber gespannt, welche andere Tätigkeit er mir zuweisen würde.... :-))

0

Einen gewissen Anteil des Jahresurlaubs darf vorgeschrieben werden aber dann auch nur mit langfristiger Ankündigung, wenn zb über Weihnachten Betriebsferien sind. Aber so ist das normalerweise nicht zulässig. Da darf höchstens Abbau von Überzeit angeordnet werden.

Was möchtest Du wissen?