Darf mein Chef den vertraglich vereinbarten Urlaub kürzen?Von 25 Tage/Jahr auf 20 ohne ausgleich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

wir arbeiten montag bis freitag, also die 20 tage wären rechtlich schon richtig. wenn er mir einfach so kündigen kann habe ich vermutlich keine andere wahl als zuzustimmen, oder? also entweder 5 tage weniger urlaub oder arbeitslos??

Ich würde mich an deiner Stelle von einem Anwalt für Arbeitsrecht beraten lassen.

Er darf es nicht. Er darf dir aber kuendigen (fristgemaess), wenn du mit einer solchen Vertragsaenderung nicht einverstanden bist.

Allerdings darf es sich bei den 20 Urlaubstagen nicht um Werktage handeln sondern bestenfalls um Arbeitstage bei einer Fuenftagewoche. Sonst waere naemlich der gesetzliche Mindesturlaub von 24 Werktagen unterschritten..

Kuendigen darf er dir bei der angegebenen Betriebsgroesse aber sowieso, ohne dafuer einen Grund nennen zu muessen und ohne dass du etwas dagegen unternehmen koenntest.

M.E. nicht. Vertrag ist Vertrag und wenn er den ändern will, muss er einen neuen Vertrag machen. Frage einfach mal in einem Gewerkschaftsbüro nach.

Darf er nicht, 20 Tage liegen ja sogar unter dem gesetzlichen minimum!

Ich würde denken - nein darf er nicht. Wozu gibt es Veträge?

Was möchtest Du wissen?