Darf mein Chef den Urlaub planen?

7 Antworten

Mal wieder ein Chef der seine eigenen Gesetze macht. Das steht im Widerspruch zum Bundesurlaubsgesetz:

"§ 7 Zeitpunkt, Übertragbarkeit und Abgeltung des Urlaubs

(1) Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, daß ihrer Berücksichtigung dringende betriebliche Belange oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, entgegenstehen."

Der Arbeitnehmer sagt, wann er Urlaub möche und der Chef teilt ihm mit, ob dies betrieblich möglich ist oder nicht. Die Festlegung eines "Betriebsurlaubs" durch den Chef ist zwar möglich, aber dann muss dies so rechtzeitig festgelegt und bekannt gegeben werden, dass der Arbeitnehmer sich darauf einstellen kann und auch einen sinnvollen Urlaub planen kann.

Sein Ansinnen ist also rechtlich nicht haltbar. Du kannst ihm das Gesetz vor die Nase halten, musst allerdings damit rechnen, dass ihm das nicht gefällt. Wenn du es dir allerdings widerspruchslos gefallen lässt, musst du damit rechnen, dass er immer wieder macht, was er will.

Kommt drauf an im Prinzip sollte gelten das man wenn man Betriebsurlaub macht dies frühzeitig mit den Mitarbeiter abspricht und dann dem Mitarbeiter auch einen Resturlaub zur eigenen Verfügung lässt unter Absprache. Gerade in den Praxis ist das unverzichtbar.

Gelten freie Vereinbarung und eine Urlaubsliste so sollte diese bis zum November mit allen Mitarbeiter abgeklärt werden.

Dazu gilt Eltern und AZUBI in den Ferien und die anderen dazwischen.

Eine gute Planung kann nur alle von Vorteil sein.

Vom Grundsatz her muss der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern den Jahresurlaub nach deren Wünschen gewähren. Grundlage hierfür ist § 7 (Abs. 1 ) des Bundesurlaubsgesetzes (BurlG). Danach sind bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, dass die Berücksichtigung dringenden betrieblichen Belangen oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, entgegenstehen. Dies wäre aber nur der Fall, wenn du selbst Urlaub nehmen möchtest.

Urlaub azubi schule rechtens?

Hey mein Ausbildungsbetrieb hat meinen Urlaub so geplant das ich Montags bis Samstag Urlaub habe soll aber Dienstag und Donnerstag während des urlaubs nach der Schule arbeiten kommen ist das rechtens? Falls nein bitte mit Rechtstext o.Ä. Danke

...zur Frage

darf chef mir zwangsurlaub erteilen

Hallo zusammen. Hoffe man kann mir hier weiter helfen. Nach 3 wöchiger krankheit wegen rückenbeschwerden wollte ich montags wieder arbeiten. Am freitag bekomme ich von einer kollegin meinen arbeitsplan zugeschickt auf dem ich mit urlaub eingetragen bin. (Mein jahresurlaub ist für september geplant). Habe daraufhin meinen chef angerufen und gefragt was es mit dem urlaub auf sich hat. Seine antwort: tja, das habe ich jetzt so beschlossen das sie 2wochen zuhausr bleiben. Den urlaub im september gibt es nicht,weil ich da leute brauche. Sie waren jetzt 3 wochen weg, da hab ich mich dran gewöhnt. Darf er das so einfach???

...zur Frage

Urlaub verweigert nach Krankheit?

Freitag habe ich mich krank schreiben lassen . Alles rechtens und Ordnungsgemäß krank gemeldet.

darauf hin sagt Chef da ich heute krank bin soll ich am Montag ( Montag Eig Urlaub ) in den Betrieb kommen und arbeiten . Mit der Begründung da ich ja heute krank wäre .

chef wollte und konnte mir keine Begründung nennen und sagte nur der Urlaub wird storniert und ich soll am Montag in die Arbeit kommen

was kann ich machen ?

...zur Frage

Darf der Chef den gesamten Urlaub bestimmen?

Unser Chef schließt für Urlaub den gesamten Betrieb. Hierbei verplant er den gesamten Jahresurlaub der Mitarbeiter. Bei seiner Planung übersteigt er den eigentlichen Urlaubsanspruch eines jeden im Betrieb, bei einer Kollegin über 10 Tage. Diese macht jetzt ständig Überstunden, um dieses Defizit wieder auszugleichen. Der Betriebsurlaub wird meisten vor die Ferien gelegt, weil es ja dann günstiger sei, in Urlaub zu fahren. Nur was machen die Kollegen mit schulpflichtigen Kindern? Es ist ja richtig, dass aus betrieblichen Gründen Urlaub angeordnet werden kann, aber doch nicht der ganze Urlaub. Ist das alles rechtens?

...zur Frage

Hallo, darf ein Chef jemandem Urlaub eintragen, wenn dieser krankheitsbed. n. Hause gegangen ist?

Hallo zusammen,

wie sieht das aus, ein Kollege ist krankheitsbedingt heim gegangen und Chef trägt ihm dafür Urlaub ein. Ist das normal und rechtens?

...zur Frage

Ab wann steht mir mein voller Jahresurlaub zu?

Hallo,

hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich hatte für dieses Jahr schon meine ganzen Jahresurlaub verplant, da mein AG das immer sehr frühzeitig wissen möchte. Ich hatte alles so geplant, dass ich bis Ende Oktober meinen kompletten Urlaub beansprucht hätte. Jetzt wurde mir gesagt, dass das nicht geht, weil mir die 5 Tage für November und Dezember im Oktober ja noch nicht zustehen und das ja ein Problem gäbe wenn ich aus dem Unternehmen ausscheiden sollte. Das finde ich ehrlich gesagt totalen Schwachsinn, denn dann wäre man quasi verpflichtet im Dezember nochmal z.B. 2,5 Tage Urlaub zu nehmen, weil einem die Tage ja vorher noch nicht zustehen. Und bei meinem AG ist es dann auch noch so, das es nicht gewünscht ist Urlaubstage mit ins neue Jahr zu nehmen, aber Urlaub im Dezember ist auch nicht gewünscht, weil bei uns dann die Hütte "brennt". Bei meinem alten AG war es so, dass man ab einem bestimmten Zeitpunkt über den ganzen Jahresurlaub "verfügen" konnte (natürlich nicht bis März schon 20 Tage verpulvern ;-) ) Gibt es da eine allgemeine Regelung oder ist das von AG zu AG unterschiedlich?

Danke schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?