Darf mein Ausbilder meine Klasse einfach wechseln?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, wenn die Schule bereit ist und er es arbeitsrechtlich begründen kann. Was willst du machen? Du sitzt am kürzeren Hebel und streiten bringt hier überhaupt nichts, höchstens ein Gespräch mit dem Ausbilder, sonst hast du mit ihm nur noch Stress. Du kannst ja argumentieren, dass du dich am Wochenende auf die Schule vorbereiten kannst, was dir unter der Woche nicht so leicht gelingt. Außerdem kann die Schule auch die Klassen gestalten wie sie will und auch gegen diese Änderungen kannst du nichts machen.

Ich würde ihm sagen, dass er einen schriftlichen Antrag an die Schule stellen muss mit einer plausiblen Erklärung.

Der hat ja schon eine Email geschrieben hat aber noch keine Antwort bekommen und jetzt will er das ich mich selbst darum kümmere ??? aber meine frage ist ob er das überhaupt darf

0

Ja, das kann er verlangen. Er sollte dazu auf jeden Fall mit der Schule reden.

nur will ich da ja nicht deswegen möcht ich wissen ob er das auch durchsetzen kann wenn ich dagegen bin

0
@ReneBL

Nein, kann er nicht, wenn es sich um die staatliche Berufsschule handelt, und es ein privater Ausbildungsbetrieb ist.

Sollte der Ausbilder anderer Meinung sein, lass dir von ihm die rechtliche Grundlage nennen - und dann frag hier nochmal.

0
@andreas03o

Hast du für die Aussage vielleicht eine rechtliche Grundlage? Ja es ist eine staatliche Berufsschule aber was meinst du mit privater Ausbildungsbetrieb?

0
@ReneBL

..der Ausbildungsbetrieb nicht staatlich, öffentlich rechtlich ist

Zur rechtlichen Seite: Der Betrieb muss dafür sorgen, dass du am Berufsschulunterricht teilnehmen kannst, du bist zur Teilnahme verpflichtet, mehr ist gesetzlich nicht geregelt. Was dein Ausbilder verlangt müsste dann schon damit begründet werden, das du an Montagen für die betriebliche Ausbildung zur Verfügung stehen musst, weil eine Ausbildung an einem anderen Tag nicht möglich wäre.

0
@ReneBL

Da streiten zwei Rechtsgebiete. Arbeitsrecht: Er darf deine Arbeitspläne gestalten. Schulpflicht: Berufsschulen haben staatlichen Auftrag.

0
@Rheinflip

nicht behaupten - sondern belegen!

Wo steht, dass ein Betrieb auf die Berufsschule Einfluss nehmen darf?

Bei längerem Überlegen ist mir nur ein plausibel Fall dafür eingefallen. Wenn jemand z.B. Koch lernt, die ausbildende Gaststädte aber an bestimmten Tagen (z.B. Mo.) Ruhetag hat, ist dann natürlich eine Ausbildung nicht möglich. Hier könnte es dann im Sinne der Ausbildung sein, wenn an einem Ruhetag die Berufsschule besucht wird.

0
@andreas03o

Eben. Der Betrieb muss sowas mit der Schule absprechen. Einfach so machen die das nicht...

0

Wollte mein Chef auch mal, kann er aber nichts dagegen machen :-)

bist du dir da sicher ? wenn ja wieso

0
@ReneBL

100% Weil das Staatlich festgelegt ist und wenn sich jeder Chef beschweren würde wenn sein Azubi da und da in die Schule gehen soll würde man nicht auf einen grünen zweig kommen :-)

0

Was möchtest Du wissen?