Darf mein Arbeitgeber mich während einer Wiedereingliederung einfach in eine andere Filiale versetzen in der schwerere Umstände sind?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast du schon mal ein Gespräch mit deinem Chef geführt? Vielleicht ist er einfach menschlich und du musst nicht dagegen "vorgehen" sondern einfach nur mal mit ihm reden ? Oft ist das denen selbst nicht so bewusst wie einem selbst.. die haben ja auch genug um die Ohren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alex88b
07.11.2016, 07:56

Ich hatte letzte Woche Montag meinen ersten Tag. Da hab ich ihm das schon erklärt. Leider ohne Erfolg. Heute Habe ich ein Gespräch mit dem Chef meines Chefs.. mal sehen was da dabei rauskommt. Ich hätte nur vorher gern gewusst was ich für Rechte habe. Leider konnte ich irgendwie im Netz nicht wirklich was finden. Ist leider eine Grauzone

0
Kommentar von aylinbo
07.11.2016, 07:57

Ich hoffe das beste für dich.. ja ist wie mir scheint eine schwierige Situation

0

Kommt drauf an , was dein Arzt geschrieben hat was du in deiner Belastungserprobung tun kannst.

Rede ggf. mal mit deiner BG/ Krankenkasse, ich glaube so einfach ist das nicht, wie sich dein Chef das macht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei der Wiedereingliederug wird in langsamen Schritten geprüft ob du wieder arbeiten kannst.

Wenn du vorher in anderen Filialen warst, dann musst du das jetzt auch, denn es gehört ja zu deinen "normalen" Aufgaben.

Was aus dem Keller holen heißt nicht, in einem feuchten Keller sich aufhalten müssen.

Wenn du der wWedereingliederung nicht gewachsen bist, dann musst du das der Krankenkasse melden. Ansonsten musst du dich auch bemühend dass das ganze positiv wird. Also wenigstens versuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach dem was in der Eingliederungsvereinbarung steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?