Darf mein Arbeitgeber mich verantwortlich für eine Praktikantin machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was genau soll daran verboten sein?

Wenn er die Verantwortung trägt, wird er auch auf Fehler angesprochen und ist dafür zuständig, diese mit dem Praktikanten zu kommunizieren und sein Bestes zu tun, die Dinge in Ordnung zu bringen. Das ist dann eine seiner Betriebsaufgaben.

So geht Verantwortung. Bockig die Schultern hochziehen, als ginge es einen nichts an und wie im Kindergarten nörgeln "ich kann nichts dafür" - das ist kein verantwortliches Handeln und Verantwortung Tragen.

Er kann dann dem Praktikanten erklären, wie es richtig geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mh grenzwertig.

einer azubine im 1. Jahr sollte man nicht die verantwortung für eine praktikantin auf drücken.

erstmal soll die praktikantin was lernen und sehen, auch nicht alleine gelassen werden, das die Aufsichtsperson für den praktikanten grade steht ist normal, aber wie gesagt sollte das keine azubine im erstem jahr übernehmen.

an ihrer stelle hätte ich das auch so zum chef gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nicht für den Praktikanten verantwortlich. Sag das deinem Chef.

ER muss kucken, dass da alles im Lot ist. Du lernst den Beruf selbst aber sollst dem Praktikanten sagen wie es geht?

Wir hatten im 1. auch einen Praktikanten, der is jetzt im 3. Damals hieß es auch "Kuck das der alles gut macht" und wenn was krumm oder falsch war bekam ich den ärger. Ich hab gesagt, dass ich nicht für den verantwortlich bin. Dann hat er vor sich hingenuschelt und rumgeschnauzt. Dann war das Thema erledigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcoooooo
05.11.2016, 11:18

ich bin nicht da den anderen zu sagen wie es geht, sondern ich will selbst erstmal lernen wie das alles funktioniert. Es gibt sachen die du weist und ihm sagen kannst, aber ob er das dann so macht ist was anderes.

0

Was möchtest Du wissen?