Darf mein Arbeitgeber gegen meinen Willen Fotos und Videos von mir machen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Gegen den Willen des Arbeitnehmers/Auszubildenden dürfen keine Video-/Fotoaufnahmen gemacht werden.

Das ist nichtmal für einen internen Firmennewsletter gestattet, wenn der Abgebildetete das nicht möchte. Maximal für die Erstellung von Dienstausweisen, etc. können "ungefragt" Fotos angefertigt werden.

PS: Klingt allerdings danach, dass euer Arbeitgeber Statisten für ein Werbevideo, etc. benötigt. ob man sich da groß auflehnen sollte. Sicherlich wird man eh nicht erkannt. Und evtl. möchte man ja später auch übernommen werden. Aber bei eurer Größe gibt es sicherlich einen Betriebsrat - den einfach ansprechen und das klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An sich darf man das nicht wenn der gefilmte dagegen ist. Sobald es aber irgentwie zu deiner Arbeit dazugehört das du die Auszubildenden betreust dann musst du es.Ich denke aber es wird doch nicht schlimm sein, das wird euch noch Spaß machen. Vielleicht wird das Video dann sehr lange immer wieder neuen Azubis gezeigt sodass du bekannt wirst :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von llennac
21.06.2011, 07:58

Ich will es nicht so wie ein großteil der Auszubildenden und das ist die Sachlage

0

FÜr die Berufsschule wurde eine Generalentschuldigung geschrieben, aher schon mal keine Panik .Welches Unternehmen wenn ich fragen darf, bei 300 Azubi´s ?

Fragt bei einfach Euren Betriebsrat, ob er hinter der Aktion steht. Die werden ansonsten aktiv werden und Euch über alle rechtlichen Schritte aufklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bilder machen darf er, für die Aufnahme von Stimmen bedarf es der Zustimmung. Die Veröffentlichung ist stark eingeschränkt, das wenn eine Person wesentlicher Bestandteil des Bildes ist, bedarf es der Zustimmung der Person.

Persönlich habe ich wenig verständnis dafür, daß Ihr Euch da sträubt. Was habt Ihr dagegen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wendet euch an euren Betriebsrat wenn ihr nicht teilnehmen wollt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaub nich weil es deine privatsväre verletzt...und wenn ers machen darf dann darf er sie halt nur nich ausstellen ohne deine erlaubniss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ja lustig - so viele Jugendliche wollen Superstar werden, aber wenn man mal bei Filmaufnahmen dabei sein kann, ohne die Aussicht auf große Kohle, ist schon laufen zu viel? Ich fass' es nicht.

Höchstwahrscheilich ist die "Laufszene" dazu gedacht, aus einer großen, ungeordneten Menge die einzelnen Buchstaben zu bilden. Also keine Panik, ist kein 100m-Lauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von llennac
21.06.2011, 16:19

ne sind 300 meter

0

Machen darf er das - nur nicht veröffentlichen ohne die Zustimmung jedes einzelnen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das weiss man nicht so genau, es soll irgendne laufszene geben.. das reicht mir schon

Toll, Du (Ihr) hast (habt) keine Ahnung, was eigentlich abgeht, aber Ihr wollt es einfach nicht. Soweit, dass Ihr mal nachfragt, was eigentlich gemacht wird, seid Ihr auch nicht. Von einem Helikopter aus fotografiert werden - das heißt, Ihr seid nicht mehr als eine Menge bunter Punkte, die eben den Firmennamen bilden. Und deshalb so einen Aufstand ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was habt ihr denn dagegen? macht doch sicher spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht willst, dann darf das keiner machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich mir nicht vorstellen...Was soll das für ein Video gegen euren Willen werden???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von llennac
21.06.2011, 07:52

Wir sollen den Namen unserer Firma abbilden und mit einem Helikopter fotografiert werden.

0
Kommentar von llennac
21.06.2011, 07:53

Urlaub ist untersagt versteht sich

0

Was möchtest Du wissen?