Darf mein arbeitgeber bei einer stundenaufstockung gleichzeizig die kündigungsfrist verlängern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es eine Änderung im Arbeitsvertrag gibt und der Arbeitgeber Dich mehr Stunden arbeiten lässt, kann er in diesem Zusammenhang auch die Kündigungsfrist verlängern. Die Kündigungsfrist des Arbeitnehmers darf nur nicht länger als die des Arbeitgebers sein.

 Wenn die Aufstockung der Stunden mit einer Verlängerung der Kündigungsfrist verbunden ist, kannst Du Dir ja überlegen ob Du die bisherigen oder neuen Arbeitsbedingungen akzeptierst. Willst Du die längere Kündigungsfrist nicht, wird der AG wahrscheinlich auch die Stundenzahl nicht erhöhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird doch ein "neuer" Vertrag gemacht - also dürfen da auch andere Fristen drinstehen. Du musst ja nicht unterschreiben, wenn es dir nicht gefällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das darf man. Kein Problem, der gesamte Vertrag wird ja geändert.

Du musst das ja nicht Akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?