Darf mann ein Datum für eine Arbeitskündigung festlegen? Oder hängt es vom Datum der Kündigung ab?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die beste Antwort kommt von Parhalia. Persönlich abgeben und dem Chef einen Grund nennen, mit dem er gut leben kann. Das schlägt sich positiv auf Dein Zeugniss nieder und zeugt von Reife. Das Datum kannst Du natürlich festlegen, wie es das BGB vorsieht.

Einschreiben kosten nur überflüssig Geld und außerdem ist Einschreiben kein Beweis, dass der Brief auch angekommen ist. Das ist ja der größte Irrtum, der immer noch begangen wird.

Einschreiben bedeutet, dass EIN BRIEF angekommen ist. Vom Inhalt ist da nicht die Rede.

Wer auf Nummer Sicher geht folgt dem Beispiel a oder b, welches der Arbeitgeberverband (ich weiß nicht mehr welcher) mal veröffentlicht hat.

2 identische Schreiben werden im Beisein eines Zeugen unterschrieben. Das Eine Schreiben wird dann immer noch mit Zeuge in einen Briefumschlag gesteckt. Dann fahren Zeuge und Versender gemeinsam zur Post und geben das Einschreiben mit Rückantwort auf. Auf dem 2ten Schreiben wird das Vorgehen dann mit Datum und Uhrzeit dokumentiert und gegengezeichnet. Der Zeuge erhält anschließend eine Kopie der so gefertigten Urkunde.

Variante b unterscheidet sich von der obrigen nur durch : Die beiden fahren zusammen zum Haus / Wohnort des Empfängers und werfen den Brief in dessen Briefkasten.

Sonst bleibt alles so wie in Variante a.

Diese und wirklich nur diese Möglichkeiten einer Zustellung sind bei allen Gerichten als unumstößlicher Beweis der Zustellung anerkannt.

Gruß Uli

Selbstverständlich kannst Du jetzt zum 31. Januar 2015 kündigen.

Kündigungsfristen zu "krummen" Daten gibt es nur bei Probezeitkündigungen oder fristlosen Kündigungen. Ansonsten kündigt man zum 15. oder Ende eines Monats.

Das sollte normalerweise so funktionieren, wie Du es vorhast. Übergebe die Kündigung ggf. persöhnlich dem Chef und erläutere kurz Dein Vorhaben.

Das würde ich eher nicht machen. Sondern lieber mit Einschreiben.

0
@TanjaJanina

Warum per Einschreiben, wenn das Arbeitsverhältnis nicht belastet / zerrüttet ist und der Chef vor Ort sitzt? Dann wechsle ich doch besser bei Übergabe ein paar Worte mit ihm. Macht einen besseren Eindruck bei einer ordentlichen Kündigung.

3

Wie kündige ich richtig (vier Wochen zum Monatsende)?

Hi,

ich weiß, die Frage ist ein wenig doof, aber ich bin gerade recht verwirrt :).

Also meine Kündigungsfrist ist: Vier Wochen zum Monatsende.

Ich möchte meinen neuen Job gerne am 01.06.2018 beginnen. Kündige ich dann zum:

  • 30.04.2018 ODER
  • 31.05.2018

Vielen Dank für eure Hilfe :)!

...zur Frage

Kündigung/Aufhebungsvertrag nach Aussteuerung

Hallo,

ich bin seit Anfang 2013 arbeitsunfähig. Nun kommt es im August 2014 zur Aussteuerung durch die Krankenkasse. Ich werde aber vorher über diesen Zeitpunkt hinweg zur Reha fahren. Mit Rückkehr von der Reha muss ich mich arbeitslos melden, um Arbeitslosengeld 1 beziehen zu können. Es wird sowohl von meiner Seite aus, als auch von Seiten meines Arbeitgebers NICHT auf eine Weiterbeschäftigung in meinem alten Bertieb plädiert. Höchstwahrscheinlich werde ich nach der Reha meine alte Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen ohnehin nicht wieder aufnehmen können. Meine Frage jetzt: In welcher Form sollte das Arbeitsverhältnis beendet werden?

Habe von zwei Möglichkeiten gehört:

Die eine ist ein Aufhebungsvertrag, welchen ich aber nur bei definitiv festgestellter AU in meinem alten Beruf unterzeichnen darf, da sonst eine Sperrzeit des Arbeitsamtes kommt.

Die zweite wäre die Abgabe des Direktionsrechts an das Arbeitsamt, wobei das Beschäftigungsverhältnis endet, aber das Arbeitsverhältnis bleibt. Nun steh ich - ehrlich gesagt - ziemlich bedeppert da, da mein Arbeitgeber langsam wissen will, woran er ist; vom Arbeitsamt bekomme ich dazu aber keine Infos)

Soweit ich weiß, steht mir für 2013 auch noch der gesamte Resturlaub und für 2014 anteilig Urlaub zu. Inwieweit wird und in welcher Form wird dieser dann ausgezahlt?

...zur Frage

Kündigung von Wohnung - Zweimonatige Kündigungsfrist

Hallo,

ich möchte meine Wohnung kündigen. Man kann mit einer zweimonatigen Kündigungsfrist zum Monatsende kündigen. Wäre das Datum in diesem Fall 31.08.2014 oder 01.09.2014?

Wäre dankbar für eure Antworten :)

...zur Frage

Ab wann fängt die Kündigungsfrist an zu wirken?

Per wann muss ich kündigen wenn ich ende juli aufhören möchte zu arbeiten? Kündigungsfrist 2 monate. Wenn ich z.B per 31 mai kündige. Läuft dann die kündigungsfrist ab kündigungsdatum oder kündige ich auf das datum, ab dem ich aufhören will zu arbeiten?

...zur Frage

Meine Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Monatsende. D.H wenn ich in diesem Monat/Dezember kündige, wann kann ich beim neuen anfangen?

...zur Frage

Welches Datum in Kündigung verwenden

Hallo

Wenn ich einen unbefristeten Arbeitsvertrag kündige, welches Datum muss ich dann in die Kündigung hineinschreiben? Das Datum zu Beginn oder zum Ende der Kündigungsfrist?

Beispiel: Ich habe beim aktuellen Arbeitgeber zwei Monate Kündigungsfrist und möchte zum 1. Januar nahtlos eine neue Stelle antreten, also bis 31. Dezember beim alten Arbeitgeber bleiben. Im Oktober kündige ich, aber zu welchem Datum? Zum 31. Oktober (und ab dann laufen die zwei Monate Frist) oder zum 31. Dezember (wenn die zwei Monate Frist enden)?

Danke euch schonmal und viele Grüße GN

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?