Darf Mann Bilder anbeten wie Katholiken? Nur Christen bitte.

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Es mag schon sein, dass es "Katholiken" gibt, die auch Bilder anbeten. Das wäre aber falsch.

Alle katholischen Christen jedenfalls, die sich der Lehre der Bibel, des Neuen Testaments bewußt sind, werden nur zu Gott bzw. Jesus Christus beten - niemals zu Abbildern Gottes, oder zu Heiligen. - Allein Gott soll man die Ehre geben, im Gebet wie im ganzen Leben!

maxican 08.12.2011, 16:39

und genau das meine ich auch mann darf niemand anbeten auser Gott

0
Nordseefan 08.12.2011, 19:10
@maxican

Das stimmt aber nicht pasmalle. Denk doch mal an die vielen Mariengebete. Und natürlich darf man Heilige um Hilfe anrufen. Dafür sind sie schließlich "da"

0
pasmalle 08.12.2011, 19:49
@Nordseefan

Wenn du genau auf meine Text achtest, dann habe ich nicht ohne Absicht geschrieben: ....katholische Christen..... - Das Fettgedruckte macht den Unterschied.

Wirkliche Christen (keine konfessionelle Kirchenchristen), egal ob katholisch oder protestantisch, beten keine Maria und keine anderen Heiligen an. Sie kennen ja schließlich ihre Bibel und das Neue Testament.

Tun sie es trotzdem, dann haben sie irgend etwas nicht verstanden im Glauben, oder sind einem "falschen" Priester, oder Kirchendogma auf den Leim gegangen.

Jedenfalls würde ich mir nie die Mühe machen, Heilige um Hilfe anzurufen. - Schließlich habe ich einen "direkten Draht" zu Gott, dem Chef aller sogenannten "Heiligen". Warum also sollte ich das "Personal" ansprechen? - Das wäre für mich Zeitverschwendung.

1
waldfrosch 08.12.2011, 20:04
@pasmalle

@Passmalle

Dogmas meine Liebe Passmalle fordern nicht zum anbeten von Maria oder heiligen auf .

Ansonsten hast du das alles sehr schön diplomatisch hingekriegt das muss ich schon sagen ...

1
pasmalle 08.12.2011, 20:22
@waldfrosch

Es war ja auch meine ehrliche Absicht - nicht ohne an dich zu denken - katholische, christliche Glaubensgeschwister nicht zu verletzen. Ich freue mich, wenn das offenbar gelungen ist.

Vielleicht entschuldigst du dann auch den Fehlgriff mit dem Begriff Dogma. - Besser wäre vielleicht Brauch oder Tradition gewesen. LG

0
kwon56 12.12.2011, 14:45
@pasmalle

Ich rufe auch andere Menschen an, auch Heilige. Aber anbeten werde ich nur Gott.

1
yvonnemitjesus 28.11.2016, 16:49
@Nordseefan

Bitte lieber Nordseefan lies selbst die Bibel, dann zeig doch mal bitte, wo das steht - ich habs noch nirgends in der Bibel gefunden.

0
pasmalle 10.12.2011, 08:31

Danke für den Stern!

0

Hallo maxican,

kurz geantwortet: NEIN.

Lang geantwortet: Das Verbot, Bilder anzubeten, wurde zwar in dem mosaischen Gesetz ausgesprochen, das Christus durch seinen Tod aufgehoben hat, JEDOCH hat Jesus zwei Gebote aufgestellt, an denen das "Gesetz und die Propheten hängen", die zu halten sind Christen auf jeden Fall verpflichtet.

36 Meister, welches Gebot im Gesetz ist das wichtigste? 37 Er antwortete ihm: Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. 38 Das ist das wichtigste und erste Gebot. 39 Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. 40 An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt den Propheten. 41 Danach fragte Jesus die Pharisäer, die bei ihm versammelt waren:

Matthäus 22:36-41, Einheitsübersetzung.

Wir können als ganz sicher sagen, dass Gott sich nicht geändert hat. Wenn also die Bilderverehrung (nicht einmal als Andachtshilfe) verboten war, dann will Gott auch jetzt nicht durch irgendwelche Bilder angebetet werden.

Noch einige Bibelstellen, aus denen dies klar hervorgeht, alle aus der Einheitsübersetzung.

3 Unser Gott ist im Himmel; alles, was ihm gefällt, das vollbringt er. 4 Die Götzen der Völker sind nur Silber und Gold, ein Machwerk von Menschenhand.1 5 Sie haben einen Mund und reden nicht, Augen und sehen nicht; 6 sie haben Ohren und hören nicht, eine Nase und riechen nicht; 7 mit ihren Händen können sie nicht greifen, mit den Füßen nicht gehen, sie bringen keinen Laut hervor aus ihrer Kehle. 8 Die sie gemacht haben, sollen ihrem Machwerk gleichen, alle, die den Götzen vertrauen. (Psalm 115.3-8)

Merkst du es schon, wie hier die Bilderverehrung getadelt wird?

Jer 10,3 Denn die Gebräuche der Völker sind leerer Wahn. Ihre Götzen sind nur Holz, das man im Wald schlägt, ein Werk aus der Hand des Schnitzers, mit dem Messer verfertigt.

10 Wer sich einen Gott macht und sich ein Götterbild gießt, hat keinen Nutzen davon. 11 Seht her, alle, die sich ihm anschließen, werden beschämt, die Schmiede sind nichts als Menschen. Sie sollen sich alle versammeln und vor mich treten; dann werden sie alle von Schrecken gepackt und beschämt. 12 Der Schmied facht die Kohlenglut an, er formt (das Götterbild) mit seinem Hammer und bearbeitet es mit kräftigem Arm. Dabei wird er hungrig und hat keine Kraft mehr. Trinkt er kein Wasser, so wird er ermatten. 13 Der Schnitzer misst das Holz mit der Messschnur, er entwirft das Bild mit dem Stift und schnitzt es mit seinem Messer; er umreißt es mit seinem Zirkel und formt die Gestalt eines Mannes, das prächtige Bild eines Menschen; in einem Haus soll es wohnen. 14 Man fällt eine Zeder, wählt eine Eiche oder sonst einen mächtigen Baum, den man stärker werden ließ als die übrigen Bäume im Wald. Oder man pflanzt einen Lorbeerbaum, den der Regen groß werden lässt. 15 Das Holz nehmen die Menschen zum Heizen; man macht ein Feuer und wärmt sich daran. Auch schürt man das Feuer und bäckt damit Brot. Oder man schnitzt daraus einen Gott und wirft sich nieder vor ihm; man macht ein Götterbild und fällt vor ihm auf die Knie. (Jesaja 44:10-15)

Nur eine kleine Auswahl, doch ist das nicht mit kraftvollen immer wieder die Aussage: Nur der wahre und lebendige Gott soll angebetet werden, nicht aber ein Götzenbild.

Gruß Alfred

Klar darf man das. Ich finde sogar,daß dies wieder ungeheuer Kraft gibt,den oft so harten & schwierigen Alltag einigermassen bewältigen zu können. Habe bei mir eine Ikone (Jesus) und die "Schwarze Madonna" im Flur hängen und es tut gut zu wissen,daß ich jederzeit unter ihrem Schutz stehe.

Phrasenkiller 08.12.2011, 14:54

es tut gut zu wissen,daß ich jederzeit unter ihrem Schutz stehe.

Nimmst du das einfach mal an, oder woher weisst du das????

0
Primaluna 08.12.2011, 15:02
@Phrasenkiller

Ich glaub' ganz fest daran,so ist das nunmal. Und dazu stehe ich^^!!! Ob du überzeugt bist oder nicht,Gott hat mir schon ziemlich oft geholfen :-)

0
maxican 08.12.2011, 16:46
@Primaluna

ich freu mich dass gott mir hilft aber man darf nicht bilder anbeten.

0
waldfrosch 08.12.2011, 19:01

@Primaluna

Aber du betest nicht das Bild an ,sondern Jesus der ja auch Real da ist ...? Die Ikone erinnert dich an Jesus Christus ,den du ja nicht mit den Augen sehen kannst . Das Bild ist ja nur ein Abbild . Es ist eine frage des Bewusstseins ,ansonsten landet man dann schon leicht im Götzen Dienst .....

1

Du darfst anbeten wen du willst, das hängt von deiner Religion ab, wenn du ne eigene Religion gründest (Sekte) kannst du auch Winni Pooh anbeten

waldfrosch 08.12.2011, 19:44

Zur klärung !

Aus Christlicher Sicht darf nur der dreifaltige Gott angebetete werden . Leute die nicht im Chrstlichen Sinne glauben stört es natürlich nicht wenn jemand Winni Pooh anbetet.

1

Kunstwerke in den Kirchen sind dazu da, eine spirituelle Atmosphäre zu schaffen, sie werden nicht "angebetet". Dazu gehören Gemälde, Figuren und auch die geschnitzten Altäre. Der Calvinismus schaffte es, sämtliche, vom Glauben "ablenkende" Gegenstände, die nach Calvin einer Götzenanbetung entsprechen, aus der Kirche zu entfernen. Was daraus entstand, ist einfach nur traurig. Jedes Gemälde mit einer Darstellung christlichen Inhalts, das in der Renaissance auch als Heilbild galt, dient weder der Götzenanbetung, sondern schafft, wie auch die Musik, in uns Gläubigen nur eine Vertiefung oder Festigung des Glaubens.

Lieber nicht.

Gott spottet darüber, dass ein Mensch ein Stück Holz schnitzt und sich dann davor niederwirft und zu ihm betet. Das Stück Holz kann nicht helfen, ist nutzlos, ....und schimmelt, wenn es feucht liegt.

Ebenso ist es mit Bildern und allen sichtbaren Dingen.

Nunuhueper 08.12.2011, 19:39

Und wie soll das enden? Sollen alle christlich geprägten Kunstwerke vernichtet werden, so, wie es die Taliban mit buddhistische Statuen machten?

1

Also...

  1. Katholiken beten nicht die Bilder an, sondern das Heilige "hinter" den Bildern.
  2. Was heißt hier überhaupt "darf man"? In Deutschland gibt es Glaubensfreiheit und du kannst anbeten was du willst. Sogar Bilder, auch wenn das eine Form von Fetischismus wäre...
  3. Wenn du mit "darf man" meinst, ob es christliche Gemeinschaften gibt, in denen "Bilder anbeten" erlaubt ist: glaub nicht, siehe 1.
maxican 08.12.2011, 16:43

mann darf kein Heilige anbeten.

0
thofou 08.12.2011, 16:55
@maxican

Also...

  1. Dein Satz enthält Fehler - grammatikalisch richtig wäre: "Man darf keine Heiligen anbeten."
  2. Ich sagte "das Heilige" und nicht "die Heiligen".
  3. In Glaubensdingen darf jeder denken was er will. Man darf sogar denken, dass das alles Humbug ist. Und das ist auch gut so! ^^
1
waldfrosch 08.12.2011, 18:30

@thofu

Der Fragesteller will die Christliche Haltung der Christen wissen .Das sagte er ja deutlich.

0
thofou 08.12.2011, 19:23
@waldfrosch

Der Fragesteller will die Christliche Haltung der Christen wissen

Dazu habe ich mich ja auch geäußert. Siehe 3. in meiner ursprünglichen Antwort.

Das sagte er ja deutlich.

Deutlich? Eben nicht, er fragt nur "Darf man...?" Und da muss man natürlich präziser sein: darf man... gemäß Gesetz? Gemäß katholischer Lehre? Gemäß xyz?

0
waldfrosch 08.12.2011, 20:06
@thofou

@tofohu

Darf Mann Bilder anbeten wie Katholiken.Nur Cristen Bitte

0
thofou 08.12.2011, 21:43
@waldfrosch

Ja, wie ich schon sagte, da muss man präziser werden, wenn's deutlich sein soll.

0
thofou 08.12.2011, 21:43
@waldfrosch

Oder geht etwa aus dieser Formulierung hervor, im Sinne welcher Weltanschauung die Frage gemeint ist?

0

Warum fragst Du nicht Joseph Ratzinger, Künstlername Benedikt XVI, derzeit wohnhaft im Vatikan? Der ist doch zur Zeit verantwortlich für die Beantwortung solcher Fragen...

waldfrosch 08.12.2011, 20:04

Nun ja er kann nicht alles alleine machen !

1

In Deutschland herrscht Glaubensfreiheit. Dazu gehört auch, dass man anbeten kann, was und wen man will. Du kannst auch deine Katze anbeten: niemand darf dir das verbieten!

Im Alte Testament, als Mose auf dem Berg ging, dann fing Aaron, der Bruder von Mose, aus Gold eine Kuh zu machen, als einen sichtbaren Gott und die Menschen wollten immer einen sichtbaren Gott haben, aber Gott wurde voller Zorn, weil sie die Kuh angebetet haben und nicht den allmächtigen Gott der Himmel und Erde geschaffen und sie aus Ägypten raus geführt hat und in der Wüste versorgt hat.

Also warum beten die Katholiken die Bilder an und küssen dem Papst die Hand. Was soll das.

Klaraaha 08.12.2011, 18:25

Das Handküssen ist eine alte Tradition. Hat nichts mit heilig zu tun. Früher haben die Männer den Damen zur Begrüßung die Hand geküßt, vor allem in der "guterzogenen" Gesellschaft. Handschütteln war verpönt. Der Papst soll für seine Person auch diese alte Handkußsitte abgeschafft haben.. http://de.wikipedia.org/wiki/Handkuss Bilder und Figuren werden auch nicht angebetet, sondern das was man damit verbindet. Also Gottvater, Gottsohn und hl. Geist. Die Heiligen werden in der katholischen Kirche nicht angebetet, sondern es wird zu ihnen gebetet. Zwischen an- und zubeten machen die doch schon nen Unterschied. .

0
waldfrosch 08.12.2011, 18:47

@Maxican

  • Es ist die Aufgabe des Papstes den Apostolischen Glauben zu bewahren ,das ist sein Amt .Er hat dafür zu sorgen das der Glaube nicht verfälscht wird ,deswegen gibt es das Lehramt das den überlieferten Glauben der Aposter und ersten Christen schützten muss.

  • Der Papst soll von die Anwesenheit Gottes auf der Erde zeugniss geben ,deswegen wird er auch Stellvertreter Gottes genannt.

  • Man küsst nicht die Hand des Papstes oder eines Bischofes der Person von Josef Ratzingers wegen ,sondern man würdigt damit das Amt das er ausübt.

1
maxican 08.12.2011, 18:59
@waldfrosch

uns Christen schützten aber wir werden von Jesus Beschützt und nicht von Papst ich verstehe dich Bruder aber wir Musen nicht menschen Volgen und deren Werke tun wir Solen Gott alein vertrauen und seine werke tun.

0
waldfrosch 08.12.2011, 19:08
@maxican
  • Nein,du hast mich nicht ganz richtig verstanden , ich sagte: den Glauben schützen, nicht die Christen ,das heisst die Lehre des Christentums schützen** wie etwa vor Leuten die behaupten Jesus Christus wäre nicht Gott......usw.
1
waldfrosch 08.12.2011, 19:59

Es ist ein grosser Unterschied ob du eine Goldene Kuh machst weil du denkst Gott habe dich verlassen und dann diese anbetest ,und einem Bild von Jesus dem Erlöser ,das du hast, um damit jede Sekunde deine LEbens dich an ihn zu erinnern , um ihn zu preisen ...

1

Allein Gott gebührt die Ehre der Anbetung, also keine Bildnisse!

Steht auch in der Bibel in 2. Mose 20 in Vers 4 - 5:

Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist:

 

Bete sie nicht an und diene ihnen nicht! Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifernder Gott, der die Missetat der Väter heimsucht bis ins dritte und vierte Glied an den Kindern derer, die mich hassen,

 

Hoffe, dir ist mit dem Bibeltext gut verständlich geholfen.

Wir Katholiken beten keine Bilder an ,das denken nur Leute die nichts über die Katholische Kirche wissen .

Wenn du Götzendienst betreiben willst, bitte (5.Mose 7,25; Apg.7,43).

Wenn du unserem Schöpfer gefallen willst, betest du Ihn an (Joh.4,24).

Gott gehört die Ehre und nicht dem Papst oder irgend einem Priester, denn alle Menschen sind gleich und Jesus hat gesagt ihr seit alle Brüder und der größte soll der kleinste sein und wer sich erhört der wird erniedrigt werden. Was ich nicht verstehen kann ist, dass die Menschen, also die Katholiken dem Priester die Sünden bekennen sollen und beichten, als ob der Priester Gott wäre.

Ich frage mich wer ist der Richter der Welt und wer kann Sünden vergeben außer Gott selbst und in der Bibel steht geschrieben, dass wenn jemand sündigt, dass wir den Fürsprecher haben, Jesus Christus, bei den Vater. Les mal in der Bibel im neuen Testament im ersten Brief des Johannes 2, 1 also heißt es wir sollen Jesus bitten und ihm die Sünde bekennen und nicht dem Priester. Halleluja!

Jesus ist der Retter und nicht der Priester, Jesus ist am Kreuz für unsere Sünden gestorben und nicht der Priester und Jesus kann nur die Sünde vergeben, Halleluja!

Dann sagen die Priester und die Katholiken Maria Mutter Gottes.

Ein gewaltiger Irrtum, wie kann Gott eine Mutter haben? Und wenn Gott eine Mutter hätte, dann muss Gott auch einen Vater haben und so weiter, das ist nicht die Wahrheit!

Eine Frage an die Priester, wir lesen im erste Buch Mose: Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde und die Erde war wüst und leer! Nun wo ist jetzt Maria an der Stelle, wenn sie die Mutter Gottes ist? Ein Beispiel: die Mutter ist immer älter als der Sohn, oder? Ja! Wenn Maria die Mutter Gottes wäre, dann musste ja Maria, den Himmel und die Erde geschaffen haben. Das ist nicht die Wahrheit. Gott ist der Schöpfer des Himmels und der Erde und Gott hat auch den Menschen geschaffen, Halleluja! Weil Gott ist Geist und Geist kann nicht geboren werden von einem Menschen.

Maria ist also Mutter von dem Fleisch und Maria hatte das Fleisch geboren und das Fleisch nennt sich Sohn Gottes, Immanuel, Mensch und Gott in einen Person, also Maria ist die Mutter Jesus, aber nicht die Mutter von Geist. Denn der Geist ist Gott und das Fleisch ist der Sohn Gottes.

In Johannes 1, 1:

1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.

Und nicht vergessen das Wort ist Geist, und Geist ist Gott. Johannes 14, 10:

10 Jesus sagt: Glaubst du nicht, dass ich im Vater bin und der Vater in mir ist? Die Worte, die ich zu euch rede, die rede ich nicht von mir selbst aus. Der Vater aber, der in mir wohnt, der tut die Werke!

Also damit meint Jesus den Geist der in ihm wohnt und der Geist ist Gott der Vater selbst. Les mal in 2. Korinther 5, 19:

19 Denn Gott war in Christus…

und Römer 14, 11:

11 denn es steht geschrieben: So wahr ich lebe, spricht der Herr, mir wird sich jedes knie beugen, und jede Zunge wird Gott bekennen.

Also warum soll der Priester meine Sünde wissen, er kann mir sowieso nicht vergeben, weil er selber ein Sünder ist und selber Hilfe und Vergebung von Gott braucht und seine knien vor dem Herrn beugen muss und selber Hilfe braucht. Wie kann er uns also helfen? GARNICHT, WEIL ER NICHT GOTT IST, sondern genau ein Sünder wie wir, wie alle Menschen, nur Gott kann Sünde vergeben, Halleluja.

Also, es bleibt das Jesus der Retter ist und nicht Maria oder der Papst, oder der Priester. Jesus hat die Sünde der Menschheit getragen und nur er kann retten und sonst keiner anderer. Lies Apostelgeschichte 2, 21:

21 Und es soll geschehen: jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden.

In Apostelgeschichte 16, 31:

31 Sie sprachen: Glaube an den Herrn Jesus Christus, so wirst du und dein Haus gerettet werden, Halleluja!

Also nicht an Maria oder an Papst oder an Priester, sondern an den Retter dieser Welt.

Und sein Name ist über alle Namen, es ist der heilige Name, es ist der Name der die Dämonen zu zittern bringt, es ist der Name der mächtiger ist als der Krebs und Blindheit und mächtiger ist als jede Krankheit und sein Name ist Jesus Jesus Jesus Christus von Nazareth, Halleluja! es gibt viele Zeugen die es bestätigen können, dass der Name Jesus in ihren Leben Heilung und Rettung gebracht hat, Halleluja! Gelobt und gepriesen sei der Name des Herrn Jesus Christus für immer und ewig. Amen!

waldfrosch 08.12.2011, 18:37

@maxican

  • Katholiken wie Protestanten glauben ,dass nur Gott Sünden vergeben kann.

Doch in der Frage wie er es tut-nämlich ,durch einen Mitteler (Priester )** halten** sich die Katholiken (und Orthodoxen ) an die Bibel ** **und das Zeugniss der ersten Christen . Die heilige Schrift sagt uns "Wer seine Sünden verheimlicht ,hat kein Glück,wer sie bekennt und meidet ,findet erbarmen " ** ( Spr 28,13 ).** "Wenn wir unserer Sünden bekennen ist er treu und gerecht ,er vergibt uns die Sünden und reinigt uns von allem Unrecht " (1 joh,9 )

  • Mit dem Mund bekennt " man,mit dem Herzen wird gegalubt und bereut (Röm 10,10 ;joel2,13 ) Das Gottes Volk bekannte im Alten Testament die Sünden vor einem Priester (Lev5,5ff;Num 5,5 ff). damit er wusste ,welches Opfer (Wiedergutmachung )notwendig war ,Im Neuen Testament damit der Priester weiss,ob er dem Bekennenden die Sünden vergibt oder die vergebung verweigert ".

"Wem ihr die Sünden vergebt ,demm sind sie vergeben ,wem ihr die vErgebung verweigert ,dem sien sie verweigert " (8 Johannes 20 ,23 )

"Darum bekennt einander eure Sünden und betet für einander (Jak5,16 )

1
waldfrosch 08.12.2011, 18:41
@waldfrosch

Kein Katholik glaubt dass der Papst oder Maria oder ein Priester "erlösen würde " oder erretten.........Wo hast du d bloss diese Informationen her ......?

2
Klaus02 09.12.2011, 11:01

Die ursprüngliche Form der Beichte war eine öffentliche, man hat seine Sünden vor der ganzen Gemeinde bekannt, (Johannes 20:23) bekam dann eine Busse auferlegt, (Meist Fasten und das tragen eines "Büssergewandes") und nachdem man diese "abgeleistet" hat wurde einem durch die Gemeinde der Vergebung Gottes zugesprochen. Die heutige Form der Beichte in der der Pfarrer (als Gemeindevorsteher) dem Sünder die Vergebung stellvertretend für die Gemeinde zuspricht entstand erst später. Die Vollmacht Sakramente in ihrer praktischen Ausführung (nicht in ihrem Karakter) zu gestalten stammt aus der Bevollmächtigung Jesu für die Gemeinde/den Papst (Petrus) die Gebote zu "binden" und zu "lösen". (Die Formulierung stammt aus der Jüdischen Theologie und meint das die Rabbiner durch ihre Ausbildung beschließen können wann ein Gebot gilt und wie es konkret praktiziert werden muss)

0
yvonnemitjesus 28.11.2016, 17:00
@Klaus02

mal ne Frage an dich: redest du auch mal mit Jesus Christus? Bei dieser Gelegenheit könntest du deine Sünden direkt vor den Höchsten bringen, der sie dir dann auch vergibt, wenn du von Herzen bereust. Dann brauchst du keinen "Mittler" . Gott freut sich, wenn wir mit ihm reden und alles vor ihn bringen. Er liebt jeden einzelnen von uns so sehr, dass er sein unschuldiges Leben für unsere Sünden gegeben hat. Ich bitte dich ganz lieb, lass dir das mal durch den Kopf gehn.

Gottes Segen sei mit dir.

0

Für mich ist soetwas eher befremdlich. Aber warum eigentlich nicht. Als Christ, bist du ja kein Moslem der wegen jedem Mist gleich in die Hölle kommt. Dafür aber ne horde Jungfrauen bekommt, wenn er ein Duzend andersgläubiger abschlachtet. Also ich sag mal ja.

waldfrosch 08.12.2011, 19:53

@Kraschi

Ich glaube das wir durch das "Kuschelchristentum "das sich in Europa breitmacht kaum den Weg zum Himmel finden werden .

Jesus sagte ganz klar ..."der Weg ist hart und steinig!" ,und .." es ist besser mit einem Bein in den Himmel zu kommen als mit beiden Beinen in die Hölle .."

1

das was ihr schreibt ist alles falsch mann darf nur Gott Anbeten.

Phrasenkiller 08.12.2011, 14:55

Und wenn ich kein Christ bin? Was gehen mich DEINE Vorschriften an?

0

Die beten keine Bilder an, hat man mir gesagt, Das wäre Götzendienst,

babulja 08.12.2011, 20:19

Wie soll man aber das Anbeten der figürlichen Nachbildung einer gequälten Jammergestalt an der Miniatur eines antiken Folter- und Hinrichtungsinstrumentes bezeichnen??

0
mayya77 10.12.2011, 09:12
@babulja

Wo wird die Nachbildung denn angebetet? In christlichen Kirchen jedenfalls nicht - am allerwenigsten in den reformierten Kirchen, wo keine Kruzifixe stehen.

0
babulja 10.12.2011, 13:31
@mayya77

Hast Du noch nie einen Deiner Brüdern und Schwestern vor einem Kreuz knieen und beten gesehen? Oder gibt es keine Kruzifixe mehr in Kirchen, z. B. katholischen oder orthodoxen.

Mayya, es gibt außerhalb Deines religiösen Umfeldes auch noch andere Religionen, die den Gekreuzten verehren, sich auf ihn beziehen und anbeten! Schon vergessen??

0

Du kannst anbeten was und wen du willst.

maxican 08.12.2011, 14:43

Aber das sind doch bilder

0
waldfrosch 08.12.2011, 19:03
@maxican

@Maxican

Lass dich hier nicht Irre machen ! du bist schon auf dem Richtigen Weg,man soll keine Bilder anbeten ,sondern nur Gott alleine .

2

Aber in Bibel Steht in Jeremia 2, 27?:

27 die zum Holz sagen: Du bist mein Vater; - und zum Stein: Du hast mich gezeugt. Denn sie kehren mir den Rücken zu und nicht das Angesicht. Aber wenn die Not hergeht, sprechen sie: Auf, und hilf uns!

Gott ist Geist (Johannes 4, 24)

Und kein bild.

frank1968 08.12.2011, 14:50

In der Bibel steht Vieles......hälst du dich auch an die Speisevorschriften?

1
waldfrosch 08.12.2011, 18:58

@maxikan

  • Wir katholiken beten einzig und alleine Gott den Drefalltigen an .

  • Bilder sollen uns bloss an Jesus erinnern und Maria zollen wir den ihr zustehenden Respekt als Mutter Gottes .

  • Es ist Tatsache das Maria Jesus geboren hat oder nicht ?

  • Es ist auch Tatsache das Gott Maria erschaffen hat in besonderer Weise,um ein würdiges Gefäss für sich selbst zu schaffen .Wir beten auch keine heiligen an ,das entspricht nicht der Lehre der Katholsichen Kirche jedoch aber sehr wohl der Berichterstattung der Boulevard Presse,über die R.K. Kirche.

  • Das hätte keine andere gekonnt, Gott in sich aufzunehmen . Es ist ja ganz offensichtlich das Gott sich Maria zur Mutter erwählte ,und eben gleichzeitig ihr Schöpfer ist . Maria ist Geschöpf wie du und ich ,aber doch in anderer Weise und wir beten Maria nicht an ,Nein das ist eine Lüge ,wir ehren Maria ,sie ist uns eine Mutter und eine Vorbild im Glauben . Was ist daran bitte Falsch .

1
maxican 08.12.2011, 19:06
@waldfrosch

Maria ist also Mutter von dem Fleisch und Maria hatte das Fleisch geboren und das Fleisch nennt sich Sohn Gottes, Immanuel, Mensch und Gott in einen Person, also Maria ist die Mutter Jesus, aber nicht die Mutter von Geist. Denn der Geist ist Gott und das Fleisch ist der Sohn Gottes.

0
maxican 08.12.2011, 19:26
@waldfrosch

Ja das weis ich aber Jesus hat nicht gesagt das wir bilder machen solen sondern, Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler, die da gerne stehen und beten in den Schulen und an den Ecken auf den Gassen, auf daß sie von den Leuten gesehen werden. Wahrlich ich sage euch: Sie haben ihren Lohn dahin. 6 Wenn aber du betest, so gehe in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten öffentlich.

1
waldfrosch 08.12.2011, 19:38
@maxican

@maxican

Ja das stimmt ,da hast du ganz recht .....wenn ich in die Kirche gehe Morgens um 6 Uhr dann ist nie jemand das und das ist mir auch ganz recht so....!

  • Die Kirche spendet allerdings auch die Sakramente und die kann ich im stillen Kämerchen zuhause nicht kekommen deshalb muss ich dazu in die Kirche gehen um diese zu empfangen ...
1
waldfrosch 08.12.2011, 19:48
@maxican

@maxian

Dreifaltigkeit

Das Mysterium der heiligsten Dreifaltigkeit ist das Zentrale Geheimniss des christlichen Glaubens und Lebens.Einzig Gott kann uns von ihm Kenntniss geben,indem er sich als Vater ,Sohn und Heiliger Geist offenbart.

Die Menschwerdung des Sohnes Gottes offenbart ,dass Gott der ewige Vater und der Sohn eines Wesens mit dem Vater ist. das heisst ,dass er in ihm und mit ihm der einzige Gott ist.

Die sendung des Heiligen Geistes ,der vom Vater im --namen des Sohnes und vom Sohn "vom Vater aus " (Johannes 15,26 ) gesandt wird,offenbart,dass er zusammen mit ihnen der gleiche einzige Gott ist.ER wird mit den Vater und dem Sohn angebetet und verherrlicht .

"der heilige Geist geht vom VAater als dem ersten Ursprung aus und da dieser ihn ohne zeitlichen Abstand (Auch )dem sohn schenkt ,vom Vater und Sohn gemeinsam aus "

So erklärt es der heilige Augustinus und Kirchenlehrer .

Durch die Gnade der Taufe "im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen GEistes " sind wir dazu berufen am Leben der Glückseeligen DReifaltigkeit teilzuhaben ,hier auf Erden im Dunkel des Glaubens und jenseits des Todes im ewigen Licht.

Der KAtholische Glaube ..besteht darin ,daass wir einen Gott in der dreifaltigkeit und die dreifaltigkeit in der Einheit verehren ,indem wir weder die Personen vermischen noch die Substanz trennen: eine andere nämlich ist die Person des Vaters ,eine andere des Sohnes ,eine andere des heiligen Geistes ;aber Vater ,Sohn und HEiliger Geist besitzten eine Gottheit ,gleiche HErrlichkeit ,gleiche Erhabenheit .

Unzertrennlich indem was sie sind ,sind die göttlichen PErsonen auch unzertrennlich ,in dem was sie tun .Doch im gemeinsamen göttlichen handeln äussert jede Person der Trinität (=Dreifaltigkeit ) ihr eigenart,vor allem in den göttlichen Sendungen der Menwschwerdung des Sohnes und der Gabe des Heiligen Geistes .

1

Was möchtest Du wissen?