Darf man zwei Autos besitzen, wenn man Pflegegeld bezieht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das Pflegegeld ist für die Pflege und kann nicht gekürzt werden, auch wenn der Vater 10 Autos hat. Das Pflegegeld erhält ja au die Person, die gepflegt wird und sie gibt das Geld dann an die Person weiter von der sie gepflegt wird. Bei der Pflege durch einen Pflegedienst sieht es etwas anders aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich versuche mal Klarheit hier reinzubringen.

Die Familie hat einen Sohn, der pflegebedürftig ist und deshalb der Vater Pflegegeld bezieht? Und aus diesem Grund ein Auto, das Rollstuhlgeeignet ist, haben muss. Richtig?

Das wird nicht gekürzt, nur weil die Tochter ein eigenes Auto hat. Das hat damit überhaupt nichts zu tun.

Das Pflegegeld bekommt man für den Pflegeaufwand und wenn man noch ein Auto haben möchte und kann sich das leisten, ist das o.k. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fragi26 11.10.2016, 10:03

die Tochter hat ein eigenes Auto, aber gegenwärtig ist es nicht auf sie angemeldet, sondern auf den Vater und alle wohnen im selben Haushalt

1
LiselotteHerz 11.10.2016, 11:44
@Fragi26

Das hat keinerlei Auswirkungen auf die Auszahlung des Pflegegeldes. Woher sollte die Kasse wissen, dass ihr zwei Autos habt? und selbst wenn, das ist denen ziemlich egal.

1

Ich verstehe die Frage nicht ganz.

Das Pflegegeld ist zweckgebunden - kann also nicht angerechnet werden, falls die Angehörigen oder die Pflegeperson selbst ALG II bekommt.

Mit den Autos ist es beim Bezug von ALG II eine andere Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fragi26 11.10.2016, 10:07

ALG II wird nicht bezogen, aber der Vater wollte einen Antrag auf Eingliederungshilfe für den Sohn stellen, was ja auch eine Sozialleistung ist

0
Griesuh 11.10.2016, 11:19
@Fragi26

Auch der Antrag auf Eingliederungshilfe hat nichts mit der Anzahl der Fahrzeuge in einem Haushalt zu tun.

1

Das Pflegegeld hat nichts mit dem Wohlstand, dem Reichtum und der Anzahl von Autos eines Pflegegeldbeziehres zu tun.

Das Pflegegeld bekommt jeder unabhänig seines Besitzes.

Und übrigens Lieslotteherz, steht das Pflegegeld dem Pflegebedürftigen zu und deshalb bezieht die Pflegeperson ( der Vater) nicht das Pflegegeld.

Wenn es auf sein Konto überwiesen wird ist das OK.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?