Darf man Zitate noch Lebender in einer beruflichen Website verwenden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die anderen, also die Lebenden, ihre Äußerungen öffentlich gemacht haben, also in einer öffentlichen Rede, in einem Zeitungsinterview oder einem Buch, dann ist das - mit Angabe der Quelle - gar kein Problem. Du sprichst von einer Therapie-Website: Natürlich darfst du die Äußerungen von Therapie-Patienten nicht veröffentlichen, da gilt ja strengste Vertraulichkeit! Aber: Du kannst natürlich einzelne Gesprächsinhalte, die für eine Fachinformation auf deiner Site sinnvoll sind, dort veröffentlichen, dann aber nur ganz ganz streng anonymisiert. Also quasi das Gegenteil von dem, was du scheinbar vorhattest. Bei lebenden Personen kannst du sie aber auch direkt fragen: Stimmen sie zu, kann es keine Probleme geben.

Nein, es geht um Ziate zu allgemeinen Themen:Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel,man weiß nie, was man bekommt.Forrest Gump. Alle Zitate habe ich im Internet gefunden.Also keine Fallberichte, die selbstverständlich verfremdet würden und auf keinen Fall namentlich gekennzeichnet sind.

0
@PEJAR

Wenn du die Ausagen im Internet findest, darfst du sie (mit Namensnennung oder Quellenangabe) immer auf deine eigene Site stellen. Bei Verweisen/Links auf andere Sites aber in deinem eigenen Impressum immer einen Disclaimer einfügen.

0

zitiert werden darf, salopp und grob vereinfacht ausgedrückt, auch bei noch Lebenden bzw vor dieser 70 Jahresgrenze, wenn es einem "kulturellen Zweck" bzw der Untermauerung einer eigenen Argumentation dient, sprich: es darf dürfen keine Zitate, nur weil sie so schön sind, einfach aneinanderreiht werden ...

das gilt für Kleinzitate, sprich: kurze Sätze...wenn ich mal Wiki zitieren darf ... "Das Zitatrecht basiert auf dem Grundgedanken, dass bei kulturellen Leistungen praktisch immer auf Vorgänger aufgebaut wird. Daher wird erwartet, dass der Urheber diesen relativ geringen Eingriff in sein Verwertungsrecht hinzunehmen hat"

Grosszitate (= komplette Textpassagen) sind nur in wissenschatlichen Arbeiten zulässig - und Bildzitate sind eh ganz kompliziert...

Das hilft mir schon mal weiter, ich will kurze Zitate als Einstimmung zu bestimmten Arbeitsfelder nutzen:trauer, Selbstwert etc.Die Zitate habe ich aus dem Netz.Past meine Absicht mit deinen Ausführungen oben zusammen?

0

Du zitierst ihn, natürlich ist das erlaubt. Wenn du es für deins ausgibst, ist es nicht erlaubt. Aber das tust du ja nicht. Du gibst nur 100%tig wieder, was er gesagt hat .. wieso sollte das verboten sein?

MeineFrage zielt nach den Urheberrechten, also, man darf Zeichnungen, Zitate und so weiter nutzen, wenn 50Jahre? nach dem Tod vergangen sind.Ich will die Zitate nicht verkaufen, sondern als Einstimmung auf meine berufliche Website nutzen.Darf ich das?

0

Was möchtest Du wissen?