Darf man "Zigeuner" sagen; ja oder nein? Bitte begründen!

Support

Liebe/r fatuglynerd,

Deine Frage mag interessant sein, jedoch provozieren solche Fragen leider auch immer wieder politisch stark tendenziöse Äußerungen, die hier nicht erwünscht sind. Ich möchte Dich und auch die hier Antwortenden bitten, Rücksicht darauf zu nehmen. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Bitte schaut diesbezüglich doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Herzliche Grüße,

Karina vom gutefrage.net-Support

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Nein, weil... 45%
Ja, weil... 35%
Kommt drauf an... 20%

15 Antworten

Kommt drauf an...

Aber ich möchte noch hinzufügen...man sagt immer sinti und roma.....aber waarum....roma ist fast was ganz a´nderes......?? Niemand unter den sintis bilickt diórt durch#

Ja, weil...

Sinti und Roma sind neuere Kunstbezeichnungen und wurden nach dem Krieg von sog "Bessermenschen und Umerziehern" erfunden. Ich habe mich bei mir bekannten und seit Generationen hier lebenden und vorwiegend im Schrotthandel Tätigen erkundigt. Dabei wurden mir folgende Eigenbezeichnungen genannt: Zigeuner, Ziehgauner, Ziehende Gauner, Gintanes, Fahrendes Volk, Gibsies, Roma. Roma stammt wohl von der altrömischen Provinz in etwa den Ausmassen des heutigen RO und BG . Die Sprache dort ist auch sehr ähnlich dem Italienischen. Bei Wiki steht einiges interessantes über Zigeuner und Gaunerzinken!

Nein, weil...

das Sinti und Roma sind. Nur im Gasthaus kannst du Zigeunerschnitzel bestellen.

Das ergibt wenig Sinn, genauer gesagt gar keinen...

0

stafford als Anfängerhund?Wenn nein, warum?

viele sagen nein, begründen aber nicht wirklich- habt ihr dementsprechende Aegumente?

...zur Frage

zigeuner / kurden / Hochzeit?

hallo, eine freundin von mir ist kurdin und würde gerne wissen ob es in Ordnung ist wenn man jemand aus ein anderes land heiraten kann/ darf. z.B zigeuner / Serben.

...zur Frage

Gedicht "Das Geld" von Klaus Ender?

Hallo liebe Community,

ich habe ich Deutsch eine Aufgabe bekommen. Die Fragestellung lautet: Mit welchen sprachlichen Mitteln (Wortwahl, Satzbau) arbeitet der Autor? Die Frage ist auf das Gedicht hier bezogen
http://www.klaus-ender.com/ender_lyrik/zeitgeist_22.html Könnten Sie bitte mir helfen diese Aufgabe zu lösen und wie ich in der Zukunft an solchen Aufgaben rangehen und beachten sollte.

Vielen Dank im Voraus

BatchundIT

...zur Frage

Warum beginnen Märchen mit "Es war einmal" statt "Es gab einmal"? Ist das eine alte Grammatik?

Bei "Es war einmal" gibt es schon ein Subjekt! Also zB das "Es war einmal ein Hexenmeister" enthält schon zwei Subjekte, finde ich, was im Allgemeinen nicht in einem Staz vorkommen kann. (Außer bei Auflistung und bei mehreren Satzteilen).

Wenn das "es" ein Demonstrativpronomen wäre, dann wäre es normal, hätte es nur ein Subjekt, wie zB "das ist ein hund, das war eine Katze". Aber in diesem Ausdruck ist das kein Demonstrativpronomen, und so benutzt man "es gab einmal..." öfter, außer Märchen, nicht wahr?

Wie entstand diese Grammatik? Gibt es noch andere beispiele wo es mehrere Subjekte in einem Satz gibt?

...zur Frage

Gibt es einen Unterschied zwischen diesen Woertern: sich benehmen und sich verhalten?

Ich studiere Deutsch... Wie kann ich diese 2 Bedeutungen unterscheiden ? Danke im Voraus !!!

...zur Frage

Eichendorff - Das Marmorbild. Frage zur Sprache...

Huhu Leute,

ich lese gerade (nein, nicht für die Schule, die hab ich hinter mir gelassen ^^) "Das Marmorbild" von Joseph von Eichendorff. In diesem ist mir nun schon zu Anfang des öfteren aufgefallen, dass von Eichendorff seinen Protagonisten mal Florion (mit n), meist Florio (ohne n) nennt - vergleichbares ist mir beispielsweise bei "aus dem Leben eines Taugenichts" nicht aufgefallen.

Meine Frage daher - weshalb wird mal ein "n" an Florio gehängt, mal nicht? Beruht dies auf irgendeiner alten grammatikalischen Regel, hat Reclam nen ganzen Haufen Fehler reingepackt oder oder oder...? Wieso, weshalb, warum?

Danke schon mal =D

David

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?