Darf man wenn man nach Japan zieht (und Japanisch kann sowie erwachsen ist) einen Anime veröffentlichen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Einen Anime zu veröffentlichen ist gar nicht mal so schwer. Die schwersten Aufgaben sind hier eher das "nach Japan ziehen" , das der Anime überhaupt bekannt wird und das Geld.

Du musst die Japanische Sprache sehr sehr gut beherrschen . Die japanischen Schriftzeichen zu kennen und gut lesen ist auch ein Muss, sonst kommst du nicht weit .

Du musst dich mit den Bedingungen , Gesetzten und Regeln , was auch das Haus/Wohnung angeht bestens auskennen.

Dann brauchst du auch jemanden der einen Anime produziert und ihn mit dir auf die Beine stellt und ihn auch veröffentlicht.

Da kommt das Geld ins Spiel. Denke mal das wird eine Menge kosten das neue Leben , die Produktion und veröffentlichung. Das ist nichts für halbe Geldbeutel, da musst du echt tief in die Tasche greifen. Das Geld in Yen zu wechseln ist nicht schwer.

Jedenfalls wünsche ich dir viel Glück :3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine (Anime-)Serie kannst du auch hierzulande veröffentlichen, bzw. dich schon hier an die Arbeit machen. Musst dafür nicht extra noch nach Japan ziehen.
Die Schritte, bis zur Erstellung eines Anime, sind sehr schwerwiegend und kosten Zeit. Zudem gibt es noch eine breite Konkurrenz Fläche in Japan.

Hier wären das dann weniger und deine Karten würden vielleicht besser liegen einen Sponsor/Publisher zu finden, der dann die gewissen Leute anstellt um deine Idee umzusetzen.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest erstmal 18 werden und dann mal zum konsulat oder der Botschaft gehen theoretisch funktioniert das schon aber du brauchst erstmal ne Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Werd erstmal ein bisschen älter. Dann wird sich das von selbst klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Sofia049,

Erstmal, ich respektiere deine Entscheidung sehr! Gegen den Mainstream (zumindestens in Deutschland) gehen zu wollen ist eine tapfere und schwere Aufgabe. Momentan versuche ich meinen Weg durch die Schule als Mangaka zu finden. (d.h es ähnelt sich in gewisser Weise.) 

Jedenfalls, kommen wir zu dem Punkt: Wenn ich mich nicht irre müsstest du, wenn du wirklich gutes Japanisch kannst, gut in der Animeszene reinrutschen. 

Ich habe eine kurze Nachforschung betrieben.


Zitiere: Thurlow (via Reddit AMA)

"When I came to Japan I knew very little Japanese ... and that was one (of many) reason why I couldnt enter the anime industry right away. (...)"

Allerdings müsstest du dich über Aufenhaltspass (oder wie man die Dinger heutzutage nennt) informieren.

Viel Erfolg,

dedeagle


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?