Darf man wenn man keinen Urlaub mehr hat, Freinehmen, dafür sich aber das Geld abziehen lassen??

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Theoretisch kannst Du mit Deinem Ausbilder unbezahlten Urlaub vereinbaren. Das sollte aber alles schriftlich passieren und darf nicht an Berufsschultagen passieren.

Und Du musst trotzdem Deine Ausbildungszeit zusammenkriegen.

Auf unbezahlten Urlaub hat man bis auf wenige Ausnahmen keinen Anspruch. Aber wenn dein Arbeitgeber damit einverstanden sein sollte, dann kann es möglich sein. Du kannst nachfragen.Zu viel darf es aber nicht sein, denn du musst ja oft genug anwesend sein, um dein Ausbildungsziel zu erreichen. Lehnt dein Arbeitgeber ab, dann hast duPech. 

Die beiden Ausnahmen sind, wenn das Kind krank ist, wenn man streikt und wenn man einen Angehörigen pflegen muss.

Kommt auf den betrieb an ob man unbezahlten urlaub nehmen kann. Meist nur mit guter begründung. Würde mal nachfragen

Das nennt sich , unbezahlter Urlaub , und hängt von deinem Chef ab.

Was möchtest Du wissen?