Darf man wenn man Gedichte schreibt mit einer Frage beginnen??

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Beim schreiben "schreibt" dir niemand etwas vor. Den ganzen Autoren, von Gedichten, Büchern und allem anderen wurde auch nicht gesagt, was sie zu machen haben. Sie haben einfach gemacht, was ihnen gerade in ihrem Kopf rumgeschwirrt ist und heute sind es Meisterwerke.

:)

Nimm Dich bei Wort, da kannst Du nichts verkehrt machen. Hinterfrage Deine Kunst nicht, lebe sie. "Viel Freude"

Der Künstler ist frei ...

Es ist deine sache :D Du kannst alles machen was du möchtes :D

Also macvh das was dir am bessten gefällt ;D

Natürlich kannst du ein Gedicht mit einer Frage anfangen. Ob es dann tatsächlich auch ein Gedicht ist, ist die andere Frage...

Bei Gedichten darfst du sowieso alles. Mit einer Frage beginnen ist natürlich auch erlaubt.

Nein, gerade bei Gedichten darfst du nicht alles. Gedichte sind an  relativ feste formale Regeln gebunden. Eine aufs Papier gekleckerte Emotion ist kein Gedicht, auch wenn das viele glauben. 

Mit einer Frage beginnen ist aber natürlich kein Problem. 

0

Ist der Begriff des Gedichts nicht relativ dehnbar?

0
@Agiltohr

In der Laienauffassung sehr oft leider ja. Mit Gedichten an sich hat das dann oft nichts mehr zu tun. 

0

Ich verstehe. Ich dachte eben, dass es genau nicht so ist. Die Gedichte Goethes und Jandls sind ja sehr verschieden, formal gemeinsame Regeln könnte ich da nicht erkennen.

0

Was möchtest Du wissen?