Darf man wenn man 16 ist auch ohne Eltern in ein Tierheim oder einen Tierladen gehen und zwei Kaninchen kaufen?

8 Antworten

ist so ne Sache... eigentlich dürfen Wirbeltiere an Personen ab 16 Jahren verkauft werden ABER an minderjährige dürfen, da sie nur beschränkt geschäftsfähig sind, keine Verträge abgeschlossen werden werden, die zur Erbringung einer Leistung verpflichten - und das Halten eines Haustiers bedarf dies ja. Also Du solltest Dir lieber eine Einverständniserklärung Deiner Eltern mitgeben lassen oder noch besser Deine Eltern zum Kauf mitnehmen.

Deine Frage wurde hier ja schon beantwortet.

Zusätzlich möchte ich dich bitten, generell nicht, auch nicht zusammen mit deinen Eltern, im Tierladen Kaninchen zu kaufen.
Hier kannst du dich informieren:

https://www.kaninchenwiese.de/anschaffung/zoohandel-kaninchen/
https://gegen-zooladekaeufe.page4.com/

Ich beantworte schon lange hier auf GuteFrage Kaninchenfragen, und leider lese ich hier sehr häufig von Problemen, die auftreten, weil im Zoogeschäft oder beim Hobbyvermehrer die Kaninchenbabies viel zu früh von der Mutter getrennt wurden. (So geht es richtig: jedes Männchen mit 10-12 Wochen frühkastrieren lassen, die Babies nach der OP wieder zurück zu ihrer Mama bringen, und erst mit 16 Wochen von der Mutter trennen.)
Zweimal habe ich hier auch von einer ganz dreisten Betrugsmasche in zwei verschiedenen Zoohandlungen gelesen, nämlich wurde dem Käufer ein kleines weibliches Kaninchenbaby verkauft, das schon kastriert und geimpft sei und deshalb unbesorgt auch mit einem männlichen Kaninchen zusammen gehalten werden könne. Eine dreiste Lüge, denn kein Tierarzt würde so eine große Operation (Kastration beim Weibchen: Entfernung der Eierstöcke und ggf. der Gebärmutter) ohne medizinischen Notfall an einem kleinen Baby durchführen, und kein Tierhändler der Welt würde zuerst einem Tierarzt 250 Euro für die Operation und Nachsorge bezahlen, und dann das Tier, falls es die OP überlebt, für 50 Euro im Laden anbieten.

Und noch ein Tipp:
Wenn du noch keine Erfahrung mit Kaninchen hast, dann nimm keine Jungtiere, sondern aus dem Tierheim oder von privater Abgabe ein Kaninchenpaar, das schon lange aneinander gewöhnt ist. Ein Weibchen und ein kastriertes Männchen, beide schon mindestens 2 Jahre alt, die schon lange zusammenleben.
Damit ersparst du dir und den Kaninchen ganz viele mögliche Probleme und Anfängerfehler, wie falsche Geschlechtsbestimmung, zu frühe Trennung von der Mutter, verpasste Frühkastration, unerwünschten Nachwuchs, Kastrationsquarantäne, schwierige Vergesellschaftungen, Gruppenkonstellationen die auf Dauer nicht funktionieren, blutige Kämpfe, ...

Nein man dürfte sich rechtlich ernst ab 18 Jahren ohne Erlaubnis der Eltern Haustiere zulegen . Kaninchen leben auch oft in viel zu kleinen Käfigen. Wenn man ein Kaninchen artgerecht halten will braucht man mindesten 6 Quadratmeter für zwei Tiere. Besser noch mehr. Und sie müssen auch Möglichkeiten haben sich zu verstecken Hochheben und Anfassen mögen sie gar nicht.

10 Regeln der Kaninchen-Haltung | TierheimTV informiert

Ich würde dir empfehlen deine Kaninchen woanders zu kaufen. Im Tierladen sind sie oft schüchtern, gar nicht zutraulich und rennen weg vor dir. Natürlich sind Kaninchen keine Kuscheltiere! Aber bei uns war es so extrem.. wir konnten weder Krallen kürzen, noch bürsten noch aus der Hand Medizin verabreichen, war der Horror. Nie wieder!

Achja außerdem : wie willst du die bis Nach Hause transportieren ohne Auto? Das ist purer Stress für die Fellnasen.

1
@rinushka

Ich würde mit meiner besten Freundin also ihre Mutter fahren🥺

0

Weder ein Tierheim noch eine Tierhandlung wird Dir als Minderjähriger/m Kaninchen oder ein anderes Tier verkaufen.

Was möchtest Du wissen?