Darf man wegen zwei Krankheiten gekündigt werden?

4 Antworten

Man wird nicht wegen Krankheit gekündigt. Man könnte dich nach 2 Jahren durchgehender Krankheit aussteuern.

Aber nicht wegen 2 Kurzkrankheiten.

Wenn man dich loswerden will, wird man das anderweitig begründen, als mit Krankheit.

Danke.

0

Du kannst nicht wegen den zwei kurzzeitigen Krankheiten gekündigt werden. Wende dich nochmal an den Arbeitgeber und mache ihn darauf aufmerksam.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich wurde noch nicht gekündigt. Dürfen die auch nicht, solange ich Arbeitsunfähig bin, soweit ich weiß.

0
@Mann2

Richtig. Sie können dich solange du arbeitsunfähig bist nicht kündigen. Alles Gute

1
@LeonderWeise110

Danke.

Werde ich ja sehen, ob ich am Donnerstag die Kündigung bekomme.

0

Fristlose Kündigung in der Ausbildung! Sperre von der Arbeitsagentur?

Hallo,

ich bin in der Probezeit gekündigt worden. In der Kündigung steht "fristlos" weil man ja bekanntlich in der Probezeit ohne eine Frist kündigen kann. Also von heute auf Morgen. Jetzt hat der Arbeitgeber, mir gekündigt vermutlich weil ich krankgeschrieben war wegen einer geprellten Hand und 2 Monate zuvor 2 Tage wegen einer Magen-Darmgrippe nicht hinter der Frischetheke stehen wollte. Habe beide AU's immer pünklich abgegeben. Den Grund hat er in der Kündigung allerdings nicht reingeschrieben. Bekomme ich jetzt eine 3-monatige Sperre vom Arbeitsamt weil der Arbeitgeber mir gekündigt hat weil ich arbeitsunfähig war. Also bekomme ich eine Sperre weil ich 2 mal arbeitsunfähig war und das dann "selbst schuld" wäre weil ich mich auch hätte zur arbeit hinquälen können trotz Krankheit/Unfall ??

...zur Frage

Neuer Arbeitsplatz ab 01.01.2019 - ALG I zur Überbrückung möglich ohne Sperre?

Ich habe seit August 2018 einen neuen Job - der mir aber nicht gefällt. Daher bewerbe ich mich Schuhen eine Zeit lang und habe auch schon Vorstellungsgesprävhe gehabt. Nun sieht es so aus, dass ich Montag einen Vertrag bekomme. Ab 01.01.2019 kann ich bei einer neuen Firma anfangen. Besserer Job, mehr Gehalt und die Aufgaben passen auch besser zur mir.

Ich möchte ungern bis zum 31.12. in meiner aktuellen Anstellung verbleiben. Da ich in der Probezeit aktuell 14 Tage Kündigungsfrist habe, könnte ich eigentlich zum 26.11.2018 kündigen. Da ich selbst gekündigt habe, würde mir dann eine Sperre beim ALG I drohen. Kann ich diese umgehen wenn mir schon der neue Arbeitsvertrag unterschrieben vorliegt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?