Darf man wegen chat bestraft werden?

10 Antworten

Verstehe ich das richtig: Du hast imChat eine Straftat angekündigt, die Straftat ist begangen worden , man kann dir aber nicht nachweisen, dass du das warst? Verdächtig gemacht hast du dich auf jeden Fall und möglicherweise jemanden zu der Straftat angestiftet. Das könnte Schwierigkeiten bringen.

es kommt darauf an, was es für eine straftat ist, die da angekündigt wird und wie glaubhaft du dabei rüber kommst...

es KANN also duchaus sein, dass wenn die Polizei von der geplanten Straftat kenntniss erlangt, ermittelt wird. sollten sich aber keine weiteren anhaltspunkte ergeben, dann sind die ermittlungen in der Regel genauso schnell beendet wie sie begonnen haben. ggf. reicht ein einfacher Hausbesuch und vielleicht noch mal ein Besuch auf dem Revier um deine Aussage zu den geschehnissen zu dokumentieren...

lg, Anna

PS: auch wenn du das für einen scherz hälst, die Beamten finden so was garnicht lustig. wir hatten in unserer Klasse einen, der meinte es wäre witzig, bei einem Ausflug an den Flughanfen so zu tun, als wolle er einen Anschlag verüben... den ham se ganzschön durch die Mangel gedreht.

man stelle sich mal vor, das wäre damals nach 9 11 gewsen :-)

Ja, da du diese bereits angekündigt hast. Der chat verlaufen ist ja ein "Beweis". Allerdings hatte ich mit sowas au schon zu tun und das wird fallen gelassen...teilweise selbst WENN das sogar eintrifft...trotzdem brav bleiben! ;D

35

Wenn ich schreibe "ich schlag Dich morgen zusammen" und Du morgen zusammengeschlagen wirst, ist der Chat keineswegs ein Beweis dafür, dass ich wirklich der Täter war. Es ist ein Indiz und ich würde verdächtigt werde ja, aber es beweist nicht, dass ich die Tat begangen habe.

0

Was möchtest Du wissen?