darf man während Ramadan ins Internet?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist doch gerade im Internet, und jeder fastende Muslim, der dir jetzt antwortet, auch.

Internet ist eine Form von Kommunikation, und die ist dem Fastenden nicht verboten.

Was du überlegen solltest, ist, WAS du im Internet machst. Aber das ist ja auch beim Reden so. Du solltest im Ramadan auch mit der Zunge und den Augen fasten, also nichts Schlechtes reden/schreiben oder ansehen.

ich frag nur für meinen bro

0

Es ist Dir nicht grundsätzlich verboten, jedoch soll der Fokus Deiner Aufmerksamkeit in diesem Monat bei Allah und Deinem Iman sein, weshalb es unpassend ist, im Internet ziellos rumzustöbern. Eine Webseite mit Glaubensinhalten zu besuchen, wäre ganz und gar nicht haram.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Intensives Koranstudium - Inzw. Ex-Muslima alhamdullilah

Internet ist kein Problem. Zum Problem wird nur, was man da macht. Es zählt also die Absicht des Handelnden. Es kommt auf die Inhalte an. Eigentlich ganz einfach zu verstehen.

ja darfst du

Beweis?

0

Du darfst gar nicht ins Internet. Denn das Internet wurde von Ungläubigen geschaffen, und die darf man nicht nachahmen.

Was möchtest Du wissen?