Darf man von uniformierten Polizisten einen Diensttauglichkeitsnachweis verlangen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erstens gibt es keine Dienstnummer sondern nur eine Stammnr. und die dient lediglich dazu, dass mein Gehalt dahin abgerechnet wird, wo es hinkommt. zweitens ist ein Polizeibeamter in Uniform nicht verpflichtet seinen Dienstausweis vorzulegen bzw. sich vor Ort auf seinen Namen befragen zu lassen (gilt nur für Kollegen in zivil). Dies regelt das PAG -Polizeiaufgabengesetz- (in Bayern) Im übrigen, wenn ich jeden Türsteher einen Alco test machen lassen würde bzw. einen Drogentest nachdem er von seinem Hausrecht "gebrauch" gemacht hat, würden sich einige Anschauen. Auch für euch gilt 0,00 Promille mein Freund und das manche von eurer Zunf sicherlich nich hundertprozent nüchtern lässt sich nicht abstreiten. Desweiteren möchte ich mal anmerken, dass glasige Augen davon kommen können, dass wir teilweise 50 Stunden in der Woche arbeiten müssen, man nebenbei Beziehung, Freundschaft und Hobbies pflegen muss und dann einfach mal net immer frisch aussieht. Auch ist es seit Einführung der 42 Stunden Woche üblich sich in der Nachtschicht mal zwei Stunden hinzulegen, da das Beamtengesetz dies bei einer durchgehenden Arbeitszeit von 12 h durchaus vorsieht. Ich kann nur von mir sprechen aber der Schlaf ist natürlich mehr als Sch.... und wenn man dann aus jenem noch gerissen wird und mit Blaulicht zu ner Disco hinschießen muss innerhalb von paar minuten, dann sieht einfach net gut aus. Kollegen, die vielleicht mal eine lange Nacht hatten werden entweder sofort nachhause geschickt, wenn sie sich net vorher schon abmelden, mit den entsprechenden Konsequenzen des Vorgesetzten (Disziplinarverfahren) oder sollte es ihnen einfach nicht gut gehen (man kann ja auch mal private Gründe haben) leisten sie Innendienst. Polizisten die stoned sind gibts bestenfalls bei Hollywoodfilmen a lá NARC oder so. Ich fass es nicht, solche haltlosen Anschuldigungen. Ein Witz. Gruß Alex

nein, das darfst Du nicht. Wenn Du der Meinung bist, dass der Polizist nicht ordnungsgemäß seinen Dienst ausübt (ausüben kann), kannst Du entweder Kollegen von ihm informieren oder aber eine Dienstaufsichtsbeschwerde anstrengen.

Und dafür mußt du dir entweder den Namen oder die Dienstnummer geben lassen...ansonsten kommst du nicht weit

0

Nun mir gehts eigentlich eher darum, das wenn ein dienstuntauglicher Polizist mir gegenüber ein gewisses Fehlverhalten an den Tag legen würde, ich keine Nachteile daraus ziehe und das der jenige voll zur Rechenschaft gezogen wird. Er könnte eine verminderte Schulfähigkeit zugesprochen bekommen, da er stoned oder besoffen war und somit sein Urteilsvermögen getrübt war. Klar hat das nen Knick in seiner Karriere zur Folge, aber er bleibt weiter im Dienst, mit Auflagen natürlich. Eine solcher schriftlicher Nachweis wäre also Absicherung für beide Seiten. Zum einen entgeht der Beamte so den obenangesprochenen Problemen und der Angehaltene der Belästigung wenn der Beamte den Nachweiss nicht dabei hat.

0

Die Bestimmung der Diensttauglichkeit obliegt einzig und allein dem Dienstherrn (Landesinnenminsiter). Dieser wird die Aufgabe auf andere Personen übertragen (Polizeipräsident, Revierleiter).

Wenn Du den Eindruck eines Fehlverhaltens hast, wende Dich an den jew. Dienststellenleiter mit genauer Angabe der Uhrzeit/Datum und des Kennzeichens des Fahrzeugs. Das reicht, selbst dann wenn der Beamte Dir seinen Namen oder Dienstnummer nicht nennen möchte.

Der Beamte ist verpflichtet, zumindest seine Dienstnummer einmal zu nennen. Wenn mein Mann bei Kontrollen am Bahnhof von betrunkenen Fußballfans angepöbelt wurde (die haben dann ja immer Recht und nicht die bösen bösen Polizisten), hat er denen auf Befragen einmal seine Dienstnummer genannt, das haben die selbstverständlich so schnell nicht mitbekommen, aber er ist nicht verpflichtet, die ständig (mehr als einmal) zu wiederholen, bis das Gegenüber sich die notiert hat.

0
@ulrike1974

Na das ist bei dem Vorfall doch gelaufen. Es stellte sich lediglich die Frage ob durch eine solche Pflicht nicht präventiv was getan werden kann.

0

Ein "Diensttauglichkeitsausweis"??? Was soll das bringen???

  1. kann man sich, wie schon von Kai beschrieben, auch NACH einem solchen test noch die kanne geben oder Drogen nehmen, etc. und

  2. werden Polizisten, wie auch etliche andere Arbeitnehmer, die alkoholisiert oder "stoned" zum Dienst erscheinen gleich wieder nach Hause geschickt und nicht auf die Menschheit losgelassen!

Mir fallen in Deiner Erklärung zu Deiner Frage einige Ungereimtheiten auf, die mir eine Beantwortung doch etwas erschweren!

Du schreibst, Du hast "die Beobachtung gemacht, wie sie mit glasigen Augen .... den Wagen verliessen"

In Deinem Kommentar zur Antwort von Tigerjan schreibst Du, sie hätten 2 Türken zusammengetreten, Du seist aber "leider zu spät dazugekommen"!?

Meine Frage: Haben sie die Türken erst zusammengetreten und DANN das Auto verlassen oder hat sich der Vorfall evtl. gar nicht, oder zumindest nicht SO ereignet???

Deshalb muß er dir aber uniformiert nicht den Ausweis zeigen. Seine Uniform weist ihn hinreichend als Hoheitsträger aus. Aber natürlich kannst du ihn nach Name oder Dienstnummer fragen. Eines von beiden wird er dir nennen müssen.

Auch gut, wenn du Zeugen hast. Dann lohnt sich ein Bericht an die übergeordnete Stelle. Aber nicht so, wie in deinem obigen Text aufbauschen, sondern sachlich schildern, was beobachtet wurde. Dann wird man der Sache auch nachgehen.

Seh' ich genauso!

0

Die Uniform besagt erst gar nichts, weil jeder sich so eine Uniform besorgen und anziehen kann. Sofern die Hoheitssymbole nicht angebracht sind und damit kein Amtsmissbrauch betrieben wird, ist es rechtlich legal so etwas zu tragen. Damit kann man einen echten von einem unechten Polizisten nicht wirklch unterscheiden. Nun, mir war das ja eher Latte, aber die beiden Türken die sie zusammengetreten haben, weil sie ironisch waren, die interessierts. Diese Polizisten waren nicht nur stoned sondern auch noch uninteligent. Bin nur leider zu spät dazu gekommen.

0
@Tomorru

Du wirst keinen echten korrekt gekleideten Polizisten im Dienst finden, welcher auf seiner Uniform keine hoheitlichen Symbole hat. Und das mit der Kenntlichkeit als Hoheitsträger ist Gesetz, Mißbrauchmöglichkeit hin oder her.

Und sollten sie tatsächlich unter dem Einfluß geisttrübender Mittel gestanden haben, kannst du auch schwerlich ihre wahre Intelligenz beurteilen.

0

Die Frage ist echt bescheuert. Das kannst Du Dir wohl selbst beantworten. Oder? Ich kann mir auch nach einem morgendlichen Alkoholtest eine Flasche Wodka leeren. Genauso könnte man tägliche IQ-Tests für Türsteher fordern. ;)

Ehm dafür wäre ich, denn dann wären endlich die hirnlosen Penner aus dieser Zunft entfernt, die den Ruf kaput machen.

0

Was möchtest Du wissen?