Darf man von bspw. Tempo 100 km/h auf laut Schild reduzierte 80 km/h bis Schild 100 fahren und stark auf 80 bremsen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ab Schild gilt das Tempolimit - vorausschauend fahren schont deine Bremsen und Geldbeutel

Bei solchen Fragen frage ich mich immer: Wie habt ihr das denn in der Fahrschule gemacht? Natürlich legt man nicht direkt am Schild eine Gefahrbremsung hin, sondern geht schon rechtzeitig vorher vom Gas und bremst gegebenenfalls leicht.

ICH persönlich habe damals das allumfassende "vorausschauende Fahren" gelernt. Sehe ich also ein Begrenzungsschild, sollte ich nicht bis auf den letzten Meter 100 fahren, sondern vorher den Wagen ausrollen und allenfalls leicht mit der Bremse unterstützen, um ab Schild die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht zu überschreiten. Die Diskussion entstand aufgrund der etwas "vorsichtigen" Fahrweise eines Mitglieds der Familie.

0

Grundsätzlich sollte "man" vorausschend fahren... dh. rechtzeitig vom Gas und rollen lassen - 100 - 80 dürfte ohne zu Bremsen möglich sein....
Die maximal zulässige Geschwindigkeit darf in dem Moment, wo die Stoßstange auf Höhe des Verkehrsschildes ist, nicht überschritten werden!

Rein rechtlich ist es nicht verboten, (aber so rechtzeitig, dass die Geschwindigkeit eingehalten wird) "in die Eisen zu gehen" - aber immer unter der Voraussetzung, dass dabei kein anderer Verkehrsteilnehmer geschädigt oder behindert wird! Wie du das nun hinkriegst ist dir überlassen.
Sollte es zu einem Auffahrunfall kommen, könnte man natürlich sagen: Der Aufgefahrene hat (immer) Schuld." Aber, ganz so einfach ist es nicht, denn der nachfolgende Fahrer müßte, genauso wie du, vorausschauend fahren... er muß das Verkehrsschild ebenfalls gesehen haben und beachten. Bei 100 - 80 dürfte es nicht so relavant sein, aber stelle dir die Situation vor: Autofahn ohne Geschwindigkeitsbeschränkung, du fährst möglicherweise 180km/h und würdest nun "in die Eisen gehn" um auf 100km/h abzubremsen... Da sieht es mit den Bremswegen schon ganz anders aus!
Aber da der Nachfolgende sich ja genauso auf die Verminderung der Geschwindigkeit einstellen muß, wird in den meisten Fällen (auch/vor Gericht) für beide ein Teilschuldspruch rauskommen....

Genau ab dem Schild gelten die 80 km/h. Um also auf diese Geschwindigkeit zu kommen, musst du rechtzeitig vorher abbremsen.

Wenn du damit andere Verkehrsteilnehmer gefährdest, dann darfst du es nicht.

Was möchtest Du wissen?