Darf man vom Natriumgehalt eines Lebensmittels auf den Salzgehalt schließen (Faktor 2,54)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Lebensmittelchemiker haben instant Suppen auf ihren NaCl gehalt geprüft und da hat es einigermaßen gepasst (bestimmung Chlorid und dann n(Cl-)=n(NaCl)). Wenn du genaue Inhaltangaben hast kannst du ja schauen ob noch weitere Natrium Salze dabei sind und diese mit einrechnen. Du musst auch unterscheiden zwischen Salzgehalt und NaCl Gehalt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das könntest du, falls das gesamte Natrium auch von Kochsalz stammt.

Da es aber auch noch andere Natriumsalze als Kochsalz gibt, ist die Umrechnung ohne bspw. die Chlorid-Konzentration zu kennen, nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
12.10.2016, 14:07

insbesondere Na-Glutaminat(es gibt auch Quellen, die nicht als zugesetzt deklariert werden müssen), aber -je nach Lebensmittel- auch Na-Phosphat (diverse, zB Schmelzsalz in Käse) und Einsatz als pH-Puffer (zB Proteinhydrolysate, auch biologische wie Sojasauce oder Hefeextrakt).

Umgekehrt kann auch Cl- zu einem geringen Teil als K oder Aminosäuresalz vorliegen. Im Prinzip kannst du nur die beiden Ionen Na+ und Cl- bestimmen.

3

Kochsalz besteht im gelösten Zustand aus Chlorid-Anionen und Natrium-Kationen (Cl⁻ und Na⁺). Also dürftest du anhand des Natriumgehalts den Salzgehalt berechnen können :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
12.10.2016, 14:09

leider nicht, s. meinen Kommentar bei Musicmaker

3

Was möchtest Du wissen?