Darf man verhaftet werden, wenn man sein Kind von Geburt an beibringt, dass wir in der Matrix leben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das die Matrix überhaupt existiert ist ja schon fragwürdig. Aber die Existenz eines Gottes den wir anbeten ist ja auch nicht vollkommen nachweisbar. Also sollte man vielleicht beides nicht lehren.

Die "Matrix"-Erziehung wird hier offenbar einhellig als krank bezeichnet, während eine "Gott"-Erziehung noch immer im Grundgesetz besonders geschützt ist.

Man muss also nur eine Matrix-Kirche gründen, um sich vom Kinderschänder zum vorbildlichen Erzieher zu mausern...

1

Das eine ist eine Jahrtausendealte Religion, das andre ist ein philosophischer Film aus den 90ern !

Und wo gabs da einen kinderschänder ?

0

Auf jeden Fall würde dann schnell das Jugendamt erscheinen, weil Du Deinem Kind Angst machst und es evtl. auch der Realität "entziehst". Das wäre eine Art Kindesmisshandlung. Du würdest ein Coaching/ Erziehungshilfe bekommen und wenn du das nicht ändern würdest, würde man vermutlich das Kind anderswo unterbringen.

Übrigens: Wer vorhat, etwas zu tun, das dem Kind schadet (psychisch in diesem Fall), weil "es Spaß macht", wer vor der Geburt oder Empfängnis schon überlegt, sein Kind quasi zu mobben, das Selbstvertrauen des Kindes und das Vertrauen des Kindes in andere Menschen und die Realität allg. zu untergraben, der ist definitiv nicht bereit, Vater zu werden! 

Wenn man Elternteil wird, dann kommt lange Zeit das Kind zuerst, seine Interessen stehen im Vordergrund, man muss sich Mühe geben, dass es ihm gut geht und zwar körperlich und psychisch. Man muss ein echtes Interesse an dem Kind als Person haben und darf es nicht als "Spielzeug" ("das wäre lustig") ansehen. 

Dies sollte man ja noch nicht mal mit Haustieren machen (Tierquälerei), aber wenn man auch nur daran denkt, so etwas einem Kind, und dazu noch dem eigenen anzutun, dann muss man wirklich noch lange, lange üben, erwachsen zu werden und sollte sich sehr, sehr intensiv mit Elternschaft, Erziehung, Beziehung, Verantwortung und Entwicklung/ Psychologie (des Kindes nämlich) auseinander setzen, bevor man auch nur in Erwägung ziehen kann, jemals ein Kind zu haben!

Abgesehen davon hätte man vermutlich einen saftigen Ehestreit im Hause, wenn die dazugehörige Mutter noch alle Sinne beisammen hat. Das wiederum täte dem Kind auch überhaupt nicht gut und würde vermutlich auch schnell zur Trennung der Eltern, zum Wohle des Kindes, führen!

Wenn es festgestellt wird, z.B. von Kindergärtnern, Schullehrern melden die das an das Jugendamt. Es kann dazu führen, dass Dir das Sorgerecht entzogen wird. Zudem solltest Du Dich in psychiatrische Hilfe begeben. Allein der Gedanke ist ein Zeichen einer Persönlichkeitsstörung.

Ich denke nicht, wobei ich meinem Kind selbst die Entscheidung geben würde, was es denken soll.

Nein, aber du hast dann halt ein Kind, das nie in der Welt zurechtkommen wird.

Warum? Es macht das Meiste ja wie alle anderen. Schule/Ausbildung/Studium/Beruf usw. 

1
@MrHilfestellung

Naja die anderen werden denken, dass es nicht ganz dicht ist. Aber es ist deshalb ja nicht dumm oder so. Also würde sich denke ich schon im Leben zurecht finden.

0

Mit 10..12 sieht das Kind dass du oder ihr als Familie anders seid. Mit 15 wird es dich hassen.
Tolle Idee!

Es ist mir schon klar, dass es irgendwann merkt, dass irgendwas nicht stimmt. Aber wenn man ein Kind von früh auf so programmiert, dass das und das die Wahrheit ist, lässt sich das jemals wieder komplett bereinigen? denke nicht?!

0

Zum Teil schon. Für meine Kinder gab es gute Gestaöten wie Osterhase, Weihnachtsmann etc. und die sind heute nicht blöd. Und sie merken es wenn Leute Quatsch machen. Wenn du allerdings dabei bleibst und es als Wahrheit verkaufst, dann geht es dem Kind so wie es den Kindern von Radikalen ( egal welcher Richtung).

0

In der Nervenheilanstalt ist es sicher auch lustig.

Das wäre dann ja nicht mein Problem

0
@CaptainSuncake

Doch, denn Du hast Dich damit schuldig gemacht. Das wird dann Dein Problem. Allein der Gedanke daran ein Kind unter diese Umständen groß ziehen zu wollen, ist ein Hinweis dafür, dass Du schnellstens psychologische Hilfe brauchst.

0
@CaptainSuncake

Wenn das jemand rauskriegt, wird das Kind sicher aus der Familie genommen. Das ist absolut abnormal.

1

Was möchtest Du wissen?