darf man veränderte lieder auf youtube hochladen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man die ursprüngliche Melodie nicht mehr erkennen kann, kann es sein, dass die Lehrerin recht hat - kann, muss aber immer noch nicht sein:

UrhG § 24 Freie Benutzung: "(1) Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden.

(2) Absatz 1 gilt nicht für die Benutzung eines Werkes der Musik, durch welche eine Melodie erkennbar dem Werk entnommen und einem neuen Werk zugrunde gelegt wird."

Mehr zum Thema Freie Benutzung hier.

Gruß aus Berlin, Gerd

UrhG § 24: Alles, was man tut, tut man in freier Benutzung des Werkes eines anderen. Dein Gehirn ist nämlich das Werk Deiner Eltern. Aber die muss man ja nicht jedesmal fragen, oder ? Wo bitte ist geregelt, wann eine Melodie erkennbar von einer anderen entnommen wurde ?

0
@ParadiseBirdy

Hinter dem Begriff "erkennbar" steckt ganz klar kein physikalisch festgelegter Wert, wie etwa bei "Bußgeld ab 50 km/h"!

Also ist "erkennbar" ein http://de.wikipedia.org/wiki/Unbestimmter_Rechtsbegriff !

Diesen unbestimmten Rechtsbegriff mit Inhalt zu füllen ist im Streitfall Aufgabe des erkennenden Gerichts: "Im Hinblick auf die Vielschichtigkeit mancher Lebenssachverhalte ist die Verwendung wertausfüllungsbedürftiger Begriffe oftmals unvermeidbar." (Ebenda.)

Natürlich steht es den Prozessbeteiligten frei, dazu auch Gutachten vorzulegen und Sachverständige zu laden und zu befragen.

Mein Tipp: Wenn drei musikalisch durchschnittlich begabte Bürger die Melodie erkennen, sollte sie als "erkennbar" gelten ;-).

Aber das steht natürlich jedem erkennenden Gericht frei, ob es eine Melodie als erkennbar erkennt!

In den historischen Fällen "The Lion sleeps tonight" und "My Sweet Lord" wurde eine Erkennbarkeit wohl zu Recht erkannt, bei "Penny Lane" habe ich so meine Zweifel ...

Gruß aus Berlin, Gerd

0

Meine instrumenten lehrerin hat gesagt.................ohne die rechte zu kaufen in einem heft abdrucken darf.

Deine Lehrerin sollte das aber besser wissen. Oder sie will nicht. Spätestens wenn es sich um eines ihrer eigenen Werke handelt wird sie das anders sehen.

Benutzt du Stücke von Lieder oder auch nur Passagen aus anderen Stücken musst du die Erlaubnis einholen. Die kann auch schon mal kostenpflichtig sein. Is´auf jeden Fall billiger als erwischt zu werden. Auch wenn du nach einer Nachbearbeitung denkst das es jetzt was eigenes ist, muss das nicht so sein. Damit würden sich dann Musikwissenschaftler damit beschäftigen ob eine Ähnlichkeit und somit ein Plagiat vorhanden ist. Das hat auch schon große Künstler erwischt, die bewusst oder unbewusst ein Plagiat geschaffen haben.

Wenn du also ein Video mit fremder Musik (oder Teilen davon) hoch laden möchtest, kann es passieren das du eine Abmahnung bekommst. Kann sein, muß aber nicht. Zumindest musst du dir dessen bewusst sein.

Gruß Nino

Naja, wenn du Pech hast, sind die ähnlichkeiten groß und es wird als Plagiat bezeichnet. Dann wirst du warscheinlich dein Leben lang Schulden abstottern, da auf sowas locker ein paar Millionen stehen.

Was möchtest Du wissen?