Darf man unter 18 Einzugsermächtigungen ausstellen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, das geht nicht. Du brauchst schon noch einen Erwachsenen, der die Lastschrift von seinem Konto abbuchen läßt. Erst wenn du volljährig bist, bist du uneingeschränkt geschäftsfähig, deshalb geht es nur dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich: Ja.

Formajuristisch wäre es sogar möglich ein reines Guthabenskonto (ohne Überziehungsmöglichkeit) ohne elterliche Zustimmung abzuschließen. In der Praxis verlangen aber alle Banken zusätzlich noch die Unterschriften der Eltern für eine Eröffnung.

Danach kann das Girokonto auch grundsätzlich in vollem Umfang genutzt werden. Also auch um Einzugsermächtigungen zu erteilen. Aus Sicht eines Bankgeschäfts ist so etwas möglich.

Allerdings muss natürlich, das der Einzugsermächtigung zugrunde liegende Rechtsgeschäft (z.B ein Online-Rollenspiel-Abo) von den Eltern ebenfalls im Einzelnen genehmigt werden, woduch dann auch gleichzeitig die Zustimmung zur "Zahlung" des Abos - in diesem Fall über die Latschrift - erteilt wird.

Das einzige was hierbei strikt (rechtlich und technisch!) verboten ist, ist dass das Guthabenskonto überzogen wird. Also eine "Kreditschuld" entsteht. Minderjähige dürfen nämlich selbst mit Zustimmung der Eltern keinen Cent "Schulden" aufnehmen. Hierfür wäre eine Zustimmung des Vormundschaftsgerichts zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du nicht, höchstens ein Elternteil. Ab 18 bist alleine dazu befugt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Dazu musst du geschäftsfähig sein und einen Vertrag im Endeffekt abschließen, dass die Lastschrift aus einem bestimmten Grund eingezogen wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, da du nicht geschäftsfähig bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?