Darf man über eine Ampelanlage gehen, wenn eine der beiden Ampeln rot zeigt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst mal handelt es sich zwar sehr wahrscheinlich um eine einzelne Straße, die aber mit zwei getrennten Fußgängerampeln überquert wird, wohl mit Insel in der Mitte, für die du an jeder Ampel warten musst, wenn sie Rot zeigt.

Zu deiner eigentlichen Frage: Ja, du bist gezwungen, auf Grün zu warten, allerdings nicht ewig. Hier ein Zitat aus einem Beschluss des OLG Hamm vom 10.06.1999, Az. 2 Ss OWi 486/99 (bezieht sich auf einen Autofahrer, Rechtsprechung über Fußgängerampeln habe ich leider nicht gefunden):

Der Irrtum des Betroffenen, die Ampel zeige Dauerrot und sei daher defekt, liegt hier im tatsächlichen Bereich und beruht nicht auf einer unzutreffenden rechtlichen Wertung. Denn hätte eine derartige Funktionsstörung tatsächlich vorgelegen, wäre das von der roten Lichtzeichenanlage ausgehende Gebot nicht verbindlich gewesen (vgl. OLG Köln VRS 59, 454; Jagusch, Straßenverkehrsrecht, 35. Aufl., § 37 StVO Rdnr. 50), sondern der Betroffene wäre - unter Beachtung äußerster Vorsicht - berechtigt gewesen, die Lichtzeichenanlage zu passieren. [...] Zeigt die Lichtzeichenanlage an einem Einmündungsbereich circa drei Minuten Rot, darf der betroffene Verkehrsteilnehmer nämlich nicht ohne weiteres von einer Funktionsstörung ausgehen, sondern ist verpflichtet, die Lichtzeichenanlage über einen erheblich längeren Zeitraum zu beobachten.

Das bedeutet also, dass man nach drei Minuten Rotphase nicht einfach losfahren/loslaufen darf, sondern noch ein paar Minuten länger warten muss, bevor man wirklich von einer defekten Ampel ausgehen kann. Der Fahrlehrerverband Baden-Württemberg empfiehlt dabei eine Wartezeit von mindestens fünf Minuten (www.fahrlehrerverband-bw.de/05-01-FPX/2009-Texte/fpx-09-07-374-Ampeldefekt.htm) und auch dann solltest du erst rennen, wenn du dich überzeugt hast, dass die Straße frei ist. Grundsätzlich gilt nämlich: Eine Fußgängerampel mit Rotlicht nicht zu beachten, macht ein Verwarnungsgeld von 5 Euro.

Hallo.

Fussgängerampeln schalten in der Regel nur 2- 2,6 nSek grün. Der Fussgänger kann gehen. Da hat der Fussgänger  recht weiterzugehen auch wenn die Ampel auf rot springt. Der Autofahrer muss warten.

ich hab mal gehört, dass wenn eine Ampel unnatürlich lange auf rot ist, dass man dann einfach die straße überqueren darf, aber natürlich nur wenn kein Auto kommt

Was möchtest Du wissen?