Darf man u.a. die Polizei filmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Viele meinen ja, dass man niemanden ohne Zustimmung der Person filmen darf. Stimmt dies?

Ja.

Ich meine wenn man sich in der Öffentlichkeit bewegt können die Personen da eigentlich nichts machen oder?

Selbstverständlich, derjenige kann dich an Ort und Stelle aufforden, die Aufnahme zu löschen bzw. auch im Nachhinein jederzeit, solange er nicht ausdrücklich zugestimmt hat (was er ja nicht hat). Veröffentlichst du die Aufnahmen sogar ohne seine Zustimmung, kannst du richtig Ärger bekommen.

Erinnerst du dich evtl. daran, wie es war, als Google die Direktansicht für "Maps" (Streetview) eingeführt hat? Die mussten im Nachhinein Millionen von Menschen sowie KFZ Kennzeichen etc. unkenntlich machen.

Oh... Okay. Ich dachte das wäre bei uns so wie in den USA. Schade...

0

zustimmung sollte auch immer schriftlich erfolgen

0
@schwarzerbogen

Schade...

Also ich persönlich finde das super. Ich wollte nicht auf Schritt und Tritt darüber besorgt sein müssen, dass mich irgendwer filmen und das hinteher gegen meinen Willen veröffentlichen könnte. Das würde dir sicherlich auch nicht gefallen.

1
@Krullfelix

Ja, das ist deine Meinung. Natürlich akzeptiere ich diese.

Ich jedoch sehe das anders. Mich interessiert, wie Menschen handeln und worauf sie wie reagieren.

Außerdem ist die Natur wunderschön, wieso sollte man diese nicht festhalten, oder besondere Augenblicke des Lebens?

0
@Sunniegirl007

Niemand hat etwas dagegen, wenn du die Natur oder besondere Augenblicke DEINES Lebens festhälst, das ist schließlich dein gutes Recht. Aber es ist auch das gute Recht der anderen, dass sie darin nicht vorkommen. Insbesondere dann, wenn sie dich garnicht kennen.

1
@Krullfelix

Es geht mir ja nicht ausschließlich um die Natur, aber wenn man vor die Tür geht, gerade in einer Stadt, sind da ja gleich schon einmal eine Menge Menschen. Auch in der Stadt kann man schöne Dinge sehen, bei welchen es sich nicht um die einzelnen Menschen handelt.

Natürlich gibt es Menschenrechte, und die machen ja auch in den meisten Situationen Sinn. Doch hierbei habe ich nunmal eine etwas andere Sichtweise.

0
@Sunniegirl007

Doch hierbei habe ich nunmal eine etwas andere Sichtweise.

Darfst du doch gerne haben. Ich möchte dich lediglich davor warnen, gegen geltendes Recht zu verstoßen, weil du dir sonst jede Menge Ärger einhandeln kannst.

1

Ja.

Nö, aus welchem Gesetz sollte das denn folgen?

Selbstverständlich, derjenige kann dich an Ort und Stelle aufforden, die Aufnahme zu löschen bzw. auch im Nachhinein jederzeit, solange er nicht ausdrücklich zugestimmt hat (was er ja nicht hat).

Das kann er wohl tun, der Aufforderung Folge leisten muß man aber nicht.

Veröffentlichst du die Aufnahmen sogar ohne seine Zustimmung, kannst du richtig Ärger bekommen.

Eigentlich nur dann.

0

Also Google Streetview musste alle Gesichter unkenntlich machen... Ich denke, du musst die gefilmten Personen auf jeden Fall um Erlaubnis fragen, wenn du den Film veröffentlichen willst.

In der Öffentlichkeit darfst du grundsätzlich alles und jeden filmen. Veröffentlichen darfst du nur mit Zustimmung.

Was möchtest Du wissen?