Darf man trotz Krankgeschrieben in einen gebuichten Urlaub gehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du krankgeschrieben bist und in Urlaub fahren willst, wird das deinem Arbeitgeber nicht gefallen.

Wenn der Arzt dir empfiehlt dich zu bewegen, dann meint er sicher nicht, dass du während der Krankheit in Urlaub fährst.

Mit großen Rückenschmerzen wird dir keiner abnehmen, dass du im Urlaub nicht viel unternimmst.

Außerdem könnte dir dort was passieren oder du brauchst einen Arzt.

Ich habe das gefunden, aber ob deine Kasse und dein Arbeitgeber mitspielt, ist nochmal was anderes.

https://www.dak.de/dak/frag\_deine\_dak/Trotz\_Krankschreibung\_in\_den\_Urlaub-1761842.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chaosschatten
30.07.2016, 10:09

Meine Rückenschmerzen kommen davon, dass ich mich auf Arbeit vermutlich etwas verhoben haben/bzw zu oft zu schwere Sachen gehoben habe. Aber normal bewegen kann ich mich. ich bekomme nur Probleme wenn ich schwere Sachen heben muss.

was die Rückenschmerzen ansich angeht, so sollte ich etwas konkreter sein... die Rückenschmerzen Zeigen sich vorallem früh, wenn sie mich aus dem Schlaf reisen. Im Laufe der ersten 2-3 Stunden verschwinden sie normalerweise bzw lassen stark nach.

Deshalb bin erst ca 3 Wochen nach dem die Schmerzen angefangen hatten zum Arzt da bis dahin ich keine Probleme hatte zu arbeiten bzw die Schmerzen traten auf arbeit nicht auf. Ich bin erst zum Arzt als es anfang auch während der Arbeit zu schmerzen.

Was meinen Urlaub angeht, so möchte ich es mal so sagen... mein regulärer Urlaub besteht darin, zu hause zu sitzen und die Spiele Konsole zu quälen ... nicht emhr nicht weniger.

Mein Geplanter un gebuchter Urlaub ist nicht mehr, nur das ich dort noch rumlaufe und spiele anteste (Gamescon)

0

Wenn dein AG das herrausbekommt, egal wie, dann hast du ein riesen Problem. Das gibt mindestens eine Abmahnung (Großkonzern) und im schlimmsten Fall die fristlose. Ehemaliger Kollege von mir hat das auch gemacht. Selbst der Betriebsrat konnte dke Abmahnung nicht verhindern. Dazu hat er noch Ärger mit der Krankenkasse bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chaosschatten
30.07.2016, 10:11

Mein AG weiß dass ich einen gebuchten Urlaub habe, den ich ncht mehr Stornieren kann (und auch nicht will). Der Urlaub ist schon seit 10 Monaten oder so geplant und die zeit ist auch meinem AG bekannt. und krankengeld bekomme ich noch nicht.

0

Bei Galileo (Pro7) haben sie mal gesagt, dass man auch wenn man krankgeschrieben ist, andere Aktivitäten durchführen darf, solange das nicht die Gesundung beeinträchtigt.
Dann darf man theoretisch auch in den Urlaub fahren.
Wenn man eine Krankschreibung bekommen hat, ist man rechtlich gesehen nicht gezwungen, den ganzen Tag im Bett zu bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rücksprache mit dem Arzt , ob du z.b flugtauglich bist  ansonsten spricht nichts dagegen, ganz im gegenteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?