Darf man tote Tiere von der Straße nehmen?

8 Antworten

Es gab Zeiten bei uns, in denen man so ziemlich aß, was sich finden ließ, das stimmt.

Auch wenn Bisam nicht dem Jagdrecht unterliegt, es besteht hier trotzdem die Pflicht zum Fleischbeschau!

https://www.umweltbundesamt.de/nutria-sumpfbiber#informationen-zum-artenschutz

Somit niemals mitnehmen und verwerten ohne genannten Fleischbeschau machen zu lassen! Könnte böse ins Auge gehen.

(Jagdbares Wild dann unterliegt dem Jagdrecht - wäre Wilderei.)

Wenn das Tier dem Jagdrecht unterliegt ist das Wilderei.

Ist das Tier geschützt, darf man es nicht für eigene Zwecke mitnehmen.

Den Bisam kannst dir wohl gönnen, n guten

Mal abgesehen davon, dass es strafbar ist, wie sicher bist du dir, dass die Bisamratte an einem Unfall gestorben ist und nicht vergiftet wurde oder an irgendeiner fiesen Krankheit gestorben ist?

Erstens ist es verboten und zweitens kannst du dir davon ernsthafte Krankheiten einfangen!

Du weißt weder, ob das Tier gesund war, noch wie lange es schon tot auf der Straße vor sich hingegammelt hat!

Was möchtest Du wissen?