Darf man Tabletten (Antidepressiva) mit Saft einnehmen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da sind wechselwirkungen normalerweise nicht zu erwarten.

bestimmte medis sollten nicht mit milch eingenommen werden (z.b. antibiotika, penicillin usw.)

und andere nicht mit zitrussäften (betablocker, aspirin...). und das mit den zitrussäften bezieht sich auch nur auf grapefruit und blutorangen.

Es ist völlig egal mit was du deine Tabletten einnimmst, du musst eig. noch nicht einmal etwas dazu trinken, da sich die Tabletten so oder so im Magen auflösen, also grundsätzlich spielt es keine Rolle, ich nehme meine Tabletten auch mit dem ein was gerade in der Nähe liegt!

Viele Tabletten sind intelligenterweise so gestaltet, dass sie sich nicht im Magen, sondern im Darm auflösen. Aber sonst hast Du natürlich recht.

0

Nimm mal ein Antibiotika vom Typ "Azithromycin" oder "Ciprofloxacin" mit einem säuerlichen Saft, wie etwa Grapefruitsaft ein. Danach wirst Du die erste Behauptung in Deiner Antwort "egal mit was" ganz schnell revidieren.

0

Das steht im Beipackzettel.

Ich nehme momentan Antibiotika und da steht zum Beispiel drin, dass ich die nicht mit Säfte zu mir nehmen soll.

Was möchtest Du wissen?