Darf man sich wehren wenn mich jemand beleidgt?

13 Antworten

Wenn er nicht aufhört, darfst du ihn durchaus wegschubsen. Du musst nur aufhören, sobald er aufhört. Aber du musst dir keinen minutenlangen rassistischen Schwall anhören. Wenn es nur eine einmalige Beleidigung ist, kannst du nur anzeigen.

Auch das Rechtsgut der persönlichen Ehre ist ein vom Notwehrrecht geschütztes Rechtsgut. Mithin kann das Recht auf Notwehr grundsätzlich auch bei einer Beleidigung greifen und nicht etwa nur bei einer Körperverletzung oder Ähnlichem.

https://www.anwalt.org/notwehr

Die Ehre darf als straf­recht­lich geschütz­tes Rechts­gut (§§ 185 ff. StGB) grund­sätz­lich auch mit den Mit­teln der Not­wehr ver­tei­digt wer­den 1.

https://www.rechtslupe.de/strafrecht/taetliche-notwehr-beleidigungen-3133469

Schon das Reichsgericht hat die Notwehrfähigkeit des Rechtsgutes „Ehre“ bejaht (RG, Urt. v. 24.11.1890 – 2703/90 – RGSt 21, 168, 170; RG, Urt. v. 14.12.1896 – 4296/96 – RGSt 29, 240), was heute wohl auch nicht mehr ernsthaft bestritten wird (vgl. nur BGH, Urt. v. 14.02.1952 – 5 StR 1/52 – BGHSt 3, 217, 218; in anderem Zusammenhang angedeutet in BGH, Urt. v. 14.06.1960 – 1 StR 683/59 – BGHSt 14, 358, 361; Perron in: Schönke/Schröder, 29. Aufl. 2014, § 32 Rn. 5a; Hoyer in: SK-StGB, 9. Aufl. 2017, § 32 Rn. 17; Fischer, StGB, 65. Aufl. 2018, § 32 Rn. 8).

https://rae-oehlmann.de/notwehrexzess-gegen-beleidigung

Ob es klug ist, musst du im Einzelfall selbst wissen. Aber entgegen anderslautender Antworten darfst du dich auch gegen verbale Gewalt tätlich zur Wehr setzen.

1- Du kannst und darfst zurück beleidigen, musst du aber nicht

2- du kannst ignorieren und weg gehen oder den Ort wechseln

3- du kannst ihn anzeigen bekommst Geld

4- du kannst ihn schupsen oder angreifen musst du aber nicht. Weil es kann nicht sein dass jeder der dir etwas sagt haust eine rein. Das ist keine schlaue Lösung und auf dauer kann dir viel kosten und kann dich zu einem kriminellen machen, und sie haben immer ein Trauriges Ende

Selbstverteidigung setzt meines Wissens nach voraus, dass du nur so weit gehst wie es unbedingt nötig. Wenn jemand also, "nur" was sagt, darfst du nicht handgreiflich werden. Wenn dich aber jemand schlägt, darfst du zurück schlagen.

Theoretisch schon. Ich würde erstmal keine Gewalt anwenden. Du könntest erst versuchen das ganze zu ignorieren. Wenn man seine "Meinung" in so dummen Worten wiedergibt, kannst du dir denken wie tief die Person in seinem Leben gerade gefallen ist. Sowas sagen nur Menschen, die selbst nicht grade das beste Leben führen. Habe lieber Mitleid mit ihm. Denn das was die Person sagt, ist nur etwas das sie sucht um dich fertig zu machen.

Es haben sich schon viele im Leben geprügelt, also wenn da jetzt noch eine Person dazukommt ist auch nicht so krass. Gehe aber nicht so weit, dass du von irgendjemanden Stress oder Ärger bekommst.

Du kannst für Körperverletzung eine Geld- mit, oder Freiheitsstrafe bekommen. Die Freiheitsstrafe kann bis zu 5 Jahren gehen. Bei einer leichten Körperverletzung bekommst du eine Geldstrafe.

Ich übernehme keine Haftung oder Verantwortung für sonstiges Handeln!

Danke und viel Glück...

Nein. Wenn dich jemand körperlich angreift darfst du dich wehren im Sinne von wegschubsen oder Kampfsport Move. Aber gezielt Gewalt anwenden ist nie legitimiert.

Was möchtest Du wissen?