Darf man sich nach einer konisation selbst befriedigen?

5 Antworten

Also ich hatte auch eine Konisation und eine Ausschabung dazu...Ich fühle mich recht gut habe aber auch in einem Medizinischen Forum gelesen das man mit der äußeren Stimulation etwa 2 wochen warten soll. Lionezz ich finde das eine Berechtigte Frage und keinesfalls doof bei jeder Frau bei der eine Koni gemacht wird ist sicher klar wieso das gemacht wird und den meisten sind Sex und Selbstbefriedigung eben wichtig und viele sind da unsicher...

Hallo,

also ich selbst vor zwei Wochen eine Konisation und ich muss ehrlich zugeben dass ein paar Tage danach auch Hand angelegt habe. Es ist doch so, man darf 4 Wochen keinen Sex haben. Und etwas was man nicht darf will man dann unbedingt. So war´s bei mir. Also verurteilt das Mädel nicht sondern seit froh dass sie nach der ganzen Tortour noch Lust auf sich hat!!!!

koni was ? dein OP arzt hat dir genau gesagt, wann das ist

http://kurzlink.de/lqID0FdaU

0

SB nach konisation?

Hey Leute, ich hatte vor ca 8 Tagen eine konisation ( op am gebärmutterhals )... jetzt ist die Lust auf sex wieder da nur darf ich natürlich nicht und will auch ehrlich gesagt nichts riskieren darf ja nix eingeführt werden. Jetzt ist die Frage, darf ich mich selbstbefriedigen äußerlich natürlich nur.... ich bin mir da unsicher wegen der Kontraktion der Gebärmutter.... habe auch keine Schmerzen oder Blutungen

...zur Frage

Keinerlei Blutungen nach Konisation? Darf man einen Orgasmus haben?

Hallo und guten Abend ihr Lieben, verzeiht, dass ich euch nun mit meinen Fragen nerve... Vor 14 Tagen hatte ich eine Konisation- ich habe bisher keinerlei Beschwerden...die ersten >Tage rosa wässrigen, nicht angenehm riechenden Ausfluss, welcher seit einigen Tagen in etwas bräunlichen schleimigen Ausfluss übergegangen ist, welcher auch nicht mehr unangenehm riecht...

Vor einer Woche war ich bei meiner FA die sagte, alles sei gut, halt noch 2 weitere Wochen auf die Couch und Arbeitsunfähig (also insgesammt 3 Wochen)

Nun lese ich überall im Internet, es kommt nach 10-14 Tagen zur Schorfablösung und starken Blutungen... ich bin echt Panikerin, warte nun darauf, dass ein Blutsturz eintritt :0// passiert sowas denn immer??

Da ich noch gar nicht nach der Op geblutet habe, denke ich nun, dass es dann wohl die Tage bald "spritzen" muss- oder gibt es das auch einfach, dass es halt nicht blutet??

Am 18. müsste ich meine Periode bekommen, nachdem eine Ausscharbung mitgemacht wurde, müsste diese doch auch sehr schwächlich ausfallen, oder eher doller nach der Op??...

Und nun zur peinlichen Frage...die Ergebnisse waren da- alles im Guten entfernt, der Kopf ist wieder frei....und die Erregung zurück :0/

Darf man einen Orgasmus haben? Natürlich ohne Penetration! Nur durchs Anfassen ausserhalb? Oder führt das zu Komplikationen?....

Verzeiht meine vielleicht einfach nur panischen Fragen...!

Liebe unbekannte Grüsse sende ich euch.

...zur Frage

Konisation, HPV, CIN III, p16, gerinnungsstörungen

hallo,

ich bin 21 jahre jung und beim ersten hpv abstrich (vor ca 1 jahr) wurde der hpv virus bei mir festgestellt. ich war erschrocken weil ich ja kurz vor meinem 18 lebensjahr geimpft wurde (allerdings gingen die 3 impfungen über fast 3 jahre verteilt :-S). mit 14 oder 15 war ich zum erstenmal beim frauenarzt um mir die pille zu holen. dort wurde ich über den virus nicht aufgeklärt :-( erst kurz vor meinem 18 lebensjahr wurde mir vorgeschlagen die gebährmutterhalskrebs impfung zu amchen weil dies ja NOCH die krankenkasse zahlen würde. den frauenarzt habe ich dann vor 1 - 2 jahren gewechselt... vor ca 3 wochen wurden mir dann 3 kleine gewebeproben entnommen (habe da schon sehr sehr stark über 4 tage geblutet). vor 2 wochen habe ich dann mein ergebnis bekommen: CIN III, p 16 usw... mir wurde gesagt das es bei mir nicht mehr von alleine weg gehen wird weil ich es schon so lange habe (sie meinte ich habs mir wohl beim 1 oder 2 geschlechtsverkehr eingefangen) also mit 15 oder 16... am 13.03.2012 habe ich meinen op termin (konisation mit allem was dazu gehört). wenn nach der op alles weg sein sollte, wirkt die impfung dann auch richtig??oder kann ich es trotzdem wieder bekommen'? es könnte ja auch sein das noch eine 2 op stattfinden muss, aber ich habe einen kinderwunsch und habe angst das ich nach der 2 op probleme habe schwanger zu werden :-( soll ich dann versuchen nach der 1 op schwanger zu werden und danach erst die 2 op machen lassen? ich habe auch gerinnungsstörungen, zb bei einer zahnfleisch op haben die ärzte große schwierigkeiten gehabt meine blutung zum stillen zu bringen. die op wird ambulant gemacht und die dysplasiesprechstunde ist erst am morgen des op termins :-(. ich habe angst das ich zu stark blute bei oder nach der op. das alles macht mich total fertig, zumal ich auch mit depressionen zu kämpfen habe :-(. und was bedeutet CIN III genau? habe im internet gelesen das es papIVa? was bedeutet das denn jetzt alles eigentlich genau?? wie gut sind meine chancen wieder richtig gesund zu werden?

ich bitte um hilfe :-(

lg

...zur Frage

Probleme nach Konisation

Hallo Zusammen,

vor über einem Jahr, im November 2011, wurde bei mir eine Konisation durchgeführt. Der Arzt erklärte mir damals, dass bei mir etwas größer geschnitten werden müsse wie üblich. Es war wohl schon etwas fortgeschnittener.

Nun zum eigentlichen Problem: Seitdem habe ich Schmerzen beim Sex. Es zieht richtig. Meine Frauenärztin meinte, es sei Kopfsache. Aber ich glaube nicht so wirklich daran. Ich denke ja sonst nicht mehr an die Operation, macht mir seelisch auch nicht zu schaffen oder sonst was.

Nur aufgrund der Schmerzen habe ich natürlich gar keine Lust mehr auf Sex. Habe auch vermehrt Ausfluss, soll laut Ärztin auch von der OP kommen. Hat jemand auch solche Erfahrungen gemacht oder weiß Rat ?

...zur Frage

Darf mann sich mit 12 schon befriedigen

Darf man mit 12 schon sich selbst befriedigen und wie geht das ???

...zur Frage

Unterleibsschmerzen und Blutungen die nicht aufhören

Hallo, ich hatte vor ca.2 Wochen eine Konisation. Davor hatte ich fast 2 Wochen Blutungen mit Schmerzen die nichts mit der Regel zu tun hatten. Dann hatte ich die Op. Danach hatte ich eh Blutungen und habe mir keinen Kopf mehr gemacht. Eine Woche nach der Op hatte ich immernoch Blutungen und Schmerzen, jetzt sind sie so stark, fast wie ein Wehenschmerz. Ich war dann zur Kontrolle bei meiner Frauenärztin und sie meinte die Blutungen kommen nicht von der Konisation, die Wunde sei schon abgeilt und die Blutungen würden aus dem Muttermund kommen. Sie machte aber keine Ultraschalluntersuchungen. Letzten Freitag rief ich dort wieder an weil sie schlimmer geworden sind. Ich wurde vertröstet und soll noch abwarten. Jetzt habe ich die letzten Tage weniger Blutungen gehabt aber dafür gestern Abend und die Nacht starke Schmerzen bekommen. Heute hab ich dann auch wieder mehr Blutungen bekommen. Kann es möglich sein das ich vielleicht auch schwanger bin/war und deshalb die Blutungen so lange habe? Aber eigentlich müßte dann doch auch das Gewebe kommen oder? Übel usw. ist mir nicht. Meine Ärztin meinte zwar ich soll abwarten aber ich hab irgendwie keine Ruhe und würde sonst heute Abend ins KH. Ich wäre über Tips dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?