Darf man sich das leben nehmen?

Support

Liebe/r P1982,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). (+Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen! )

Herzliche Grüße

Walter vom gutefrage.net-Support

18 Antworten

Es kann dich zwar keiner daran hindern wenn du es wirklich willst. Aber ich würde mir das an deiner Stelle wirklich sehr gut überlegen. Suizid ist etwas das man nur einmal macht. Du bekommst dein Leben nicht wieder zurück wenn du es einmal beendet hast. Also tu bitte nichts das du später sowieso bereuen würdest. Wenn du Probleme hast dann Versuch sie in den Griff zu bekommen oder wenn du es nicht schaffst dann such dir Hilfe. Also um nochmal zu deiner Frage zurückzukommen: rein rechtlich ist das dein Leben mit dem du machen kannst was du willst und es könnte dich keiner daran hindern es dir zu nehmen. Aber du müsstest deine Entscheidung auch vor dir selbst rechtfertigen können. Und denk an all die Menschen deren leben du damit ebenfalls zerstören würdest und ob du es nicht selbst vielleicht bereuen würdest. Also wenn du wirklich mit diesem Gedanken spielst lass das bitte. 

Wenn man tod ist kann man es ja nicht bereuen man bekommt doch nichts mit .

es würde keinen treffen in meinem leben es gibt keine die es Interesiert

0
@P1982

Ich meine das eigentlich so: du bist ja nicht sofort tot und vielleicht bereust du es während dem Sterben und kannst es aber auch nicht mehr rückgängig machen. 

0
@Wizard123456

Ich hoffe das ich nichts mit bekomme erst viel Alkohol dann eine spritze mit luft oder Nikotin

0

Rechtlich gesehen ist Selbstmord nicht strafbar.

Trotzdem bitte ich dich inständig, dir professionelle Hilfe zu holen!

Auch wenn es im Leben nicht immer bergauf geht, diese Zeiten gehen vorbei.

Es gibt immer Abschnitte, auf die man im Nachhinein nicht zurückblicken möchte und das wird ein solcher sein.

Es kommt dir möglicherweise nicht so vor, aber es gibt viele Menschen, die dich lieben und schätzen, nicht zuletzt deine Angehörigen. Diese würdest du seelisch so verletzen!

Suizid ist nie die rechte Lösung! Jedes Problem ist lösbar! :-)

LG Willibergi

Bei dieser Frage hättest du besser daran getan deine Logik einzusetzen!

Ich hatte dir ja schon in einer ähnlich gelagerten Frage darauf geantwortet und kann es absolut nicht nachvollziehen, daß du für dich absolut keinen anderen Weg als Selbstmord, allem anderen, vorziehen willst.

Sicher dürftest du das denn wer in aller Welt, könnte dich danach noch zur Rechenschaft ziehen, denn..tot ist tot. Ob das aber der richtige Weg wäre??

Hast du Angst davor, für dich selbst Verantwortung zu übernehmen!?

Suizid ist für mich eine Kapitulation vor dem Leben, sich der unangenehmen Seite des Lebens in den Weg zu stellen!


Was möchtest Du wissen?