Darf man seine Kinder nach herr-der-ringe-figuren benennen (etwa Isildur)?

10 Antworten

rein theoretisch - wenn es der zuständige Standesbeamte zulässt - schon

man sollte aber an das Kind denken, dass mit dem Namen den Rest seines Lebens leben muss ...

mit dem Namen ist Mobbing leider so gut wie sicher ...

wenn das als zweiten Namen ... Rufname dann bitte eteas "normales"

... meint frodo ....

Ich weiß nicht, ob es zugelassen wird. Gollum wäre wahrscheinlich problematisch. Es gibt aber auch Namen aus Herr der Ringe, die nicht so bekannt sind. Die werden wahrscheinlich erlaubt, z.B. Beregorn.

Das Kind sollte natürlich nicht darunter leiden.

Probieren kann man es ... evtl. mit einem geschlechtlich eindeutigem zweiten Namen .. aber ob man dem Kind nen Gefallen tut.. *hust*

Was möchtest Du wissen?