Darf man seine eigenen menschlichen Famlienmitglieder einäschern und die Urne nach Hause liefern lassen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also in Österreich wäre das prinzipiell, mit Zustimmung der Gemeinde, möglich.

In Deutschland nur über Umwege möglich, und nicht legal....ansonsten möglich in der Schweiz. Niederlande, Österreich?

In der Tat ist es auf Umwegen möglich.
Aber ich frage mich, ob es gut ist.

Es trauert doch nicht nur die eine Familie.

Und es trauern doch nicht nur die Mitglieder der Familie, bei denen die Urne dann steht...

Meist trauern viel mehr... Und dann ist es gut, wenn auch diese einen Ort haben, an dem sie trauern können.

Viele Menschen brauchen einen solchen Ort nicht. Die stellen z.B. ein Bild auf und trauern dort. Manche brauchen nicht einmal ein solches Bild. Aber viele Menschen brauchen den Ort...

Je nachdem gibt es dennoch in manchen Bundesländern die Möglichkeit, auf Antrag die Urne z.B. im eigenen Garten zu beerdigen. Daran sind dann Bedingungen geknüpft, dass etwa der Ort nicht der Würde einer Bestattung entgegensteht und dass der Bestattungsort dauerhaft öffentlich zugänglich sein muss. Da muss man sich vor Ort z.B. im Rathaus erkundigen.

Und man sollte bedenken, dass dann ggf. das Grundstück schlechter verkauft werden kann, wenn sich dort ein kleiner Friedhof befindet....

Nein, in Deutschland gibt es eine Bestattungspflicht.

Ja, weil der Staat Millionen an Steuern von Bestattungsunternehmen kassiert. Der Staat ist deshalb nicht an anderen Systemem interessiert - unter dem Deckmantel der Pietät.

1

Nein

 das ist hierzulande, weil pietätlos, verboten

möglicherweise wird das aber im Zuge von MultiKulti verändert

Bestattung ohne Sarg  Ruhezeiten etc ... Muslime

Fände ich gut,die Urne lieber in der guten warmen Stube zu haben,als in der kalten nassen Erde!

0

Was möchtest Du wissen?