Darf man sein Girokonto als Geschäftskonto benutzen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

sein privates Girokonto nicht. Dafür braucht man ein extra Geschäftskonto. Privat und Gewerbliche Buchungen müssen auseinander gehalten werden, sonst gibts hinterher Ärger mitm Finanzamt bei der "Buchhaltung"

eine buchhaltung wird aber nur bei einem Gewinn von über € 50.000,- verlangt.

0

Grundsätzlich besteht keine Verpflichtung dazu, ein Geschäftskonto einzurichten. Allerdings wird ohne entsprechendes Geschäftskonto wohl die Trennung zwischen privatem und geschäftlichem Zahlungsverkehr irgendwann schwierig, zum anderen muss die Bank die geschäftliche Nutzung des privaten Girokontos nicht dulden.

Stimme zu. Leg lieber ein separates Konto an, das hilft dir in der Regel auch gegenüber dem Finanzamt. Geht auch ganz ohne Gebühren bei geringeren Ansprüchen. Hatte dazu mal verschiedene Anbieter verglichen: http://www.gründungslog.de/geschaftskontovergleich/ Vielleicht hilft es dir ja.

Hallo Wurst,

ja das darfst du. Du solltest die Bank darüber unterrichten, dass die Verwendung nun nicht mehr privat sondern gewerblich ist.

Schöne Grüße

kein Problem.

Solltest du aber viele Umsätze haben, wäre es besser ein separates Konto zu nehmen. Näheres dazu sagt dir dein Steuerberater.

das ist prinzipiell kein Problem, um aber einen beseren Überblick zu haben ist eine Trennung zu empfehlen. Leg doch einfach ein Konto bei der Postbank an, ab einem, monatlichen Geldeingang von 1000 Euro ist es gebührenfrei.

Wäre es nicht auch möglich ein Unterkonto einzurichten

Ja. Es ist aber besser ein seperates Geschäftskonto einzurichten.

Darf man schon, ich würde es aber getrennt handhaben. Dann ist die Buchhaltung nur ein kurzer Horrorfilm XD 

hoffentlich mit Happyend ;D

Was möchtest Du wissen?