Darf man rechtlich gesehen einen wegschieben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

das Wegschieben könnte bereits eine Nötigung sein

§ 240 StGB
Nötigung

(1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Spätestens wenn er Schmerzen hat, also wenn er gegen die Mauer geschoben wird sind wir in der Körperverletzung

§ 223 StGB
Körperverletzung

(1) Wer eine andere Person körperlich mißhandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Ein Rechtfertigungsgrund liegt nicht vor, da "er nervt mich" und "ich verletze ihn" in keinem vertretbaren Verhältnis steht.

Also Kurzantwort: Nein, darf man nicht.

Nein, im Extremfall bei Verletzungen ist das Körperverletzung.

Das währe ja so als wenn du hier plötzlich gelöscht wirst.

Was möchtest Du wissen?