Darf man pfefferspray mit sich führen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Pfefferspray (Strahl/Nebel/Gel/Schaum/Piexon) hat in D keine Zulassung als Abwehrspray gegen Menschen erhalten.
Desshalb darf es ausschließlich als Tierabwehrspray verkauft werden. (Muss draufstehen).
Dosen ohne diese Kennzeichnung (z.B. aus dem Ausland oder von Behörden) sind in D verbotene Waffen!
Pfefferspray als Tierabwehrspray fällt nicht unter das WaffG und unterliegt somit auch nicht den
Beschränkungen von RSG (ReizstoffSprühGeräte) mit CS/CN- Wirkstoff die erst ab 14 sind.
Es gibt KEINE Altersgrenze für Pfefferspray!
In einer Notwehrsituation darf Pfefferspray auch gegen Menschen eingesetzt werden.
Einsatz von Pfefferspray gegen Menschen ist immer eine Körperverletzung,
straffrei ausschließlich bei berechtigter Notwehr (§32StGB)
https://www.youtube.com/results?search_query=pfefferspray+strahl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es gibt auch keine Altersbeschränkung für die ganz normalen Pfeffersprays in Deutschland. Gibt ein paar Ausnahmen, die sind aber nicht der Rede wert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja darf man. Das ist ist eigentlich ein Tierabwehrspray. Man darf es mit sich führen, aber grundsätzlich nicht gegen Menschen richten. Außer in Notsituationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Solange du dich damit nur verteidigen möchtest und keine Fremden angreifen ist ja alles ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ja darf man und man darf es auch zur Selbstverteidigung nutzen.

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es als Tierabwehrspray gekennzeichnet ist, dann ja. Ansonsten nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja aber nur zur notwehr einsetzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?