darf man pfefferspray gegen hunde einsetzten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

dazu wurde Pfefferspray ursprünglich auch hergestellt ;) ....allerdings halt nur wenn er in gekennzeichneten gebieten ohne leine rumläuft und so.....muss halt nen guten grund haben.....verletzung der maulkorbpflicht und so geschichten...

sagen wir mal ich bin mit meinen kids u meinem hund (shih tzu, angeleint natürlich) aufm spielplatz... der hund kommt ohne maulkorb u leine auf mich zu...

0
@blondie87

dann ist jede erdenkliche art von gegenwehr erlaubt...vor allem aufm spielplatz....kannst den hundehalter auch noch zusätzlich anzeigen..

0

Die meisten Pfeffersprays werden oder wurden doch als Tierabwehrsprays verkauft, weil sie gegen Menschen nicht zugelassen waren (wohl aber das leicht giftige CS-Gas).

Man sollte natürlich auch einen Hund nicht grundlos einsprühen, aber rechtliche Handhabe sehe ich auf Seiten des Hundebesitzers kaum, wenn der Hund erkennbar aggressiv wird.

Wen ein hund dich ernsthaft angreift darfst du schon aber obs auch sinnvoll ist ist ne andere frage ...... wen der wind unguenstig steht kann es dan schonmal passieren das der schuss nach hinten losgeht und du die ladung pefferspray die eigentlich fuer den hund gedacht war selber im gesicht hast und ob du dan noch die moeglichkeit hast den hund abzuwehren kannst dir ja dan selber ausrechnen ...... ich wuerd mich an deiner stelle eher ueber andere Möglichkeiten informieren nen hund abzuwehren ......

Der Besitzer hätte eigentlich das Hauptproblem und müsste sein Hund vermutlich einschläfern, wenn er dich wirklich ohne Grund angreift, und Pefferspray zum Schutz egal gegen wen oder was ist nicht verboten!!!

Ich hatte mal einen Mischling (ich glaube Pit-Bull und so ein Jagdhund) den Hals zu gedreht und erwürgt, wirklich wahr. Es war so, dass ich mit meinem Sohn spazieren gelaufen bin auf einem Feldweg. Auf jeden Fall sah ich schon vom weiten, dass der Hund schon auf uns losgerannt ist, und der Halter voll die Panik schob, dem war schon von weitem anzusehen, dass er gewusst hat das der Hund nicht zum spielen kommt. Es war wirklich wie ein Alptraum, das schlimme war aber, dass er nicht mich anvisiert hat sondern meinen Sohn. Natürlich stellte ich mich vor meinen kleinen und hoffte, dass wenn er da ist, dass ich ihn auch gleich festhalten kann. Und zum Glück konnte ich es, trotzdem hat er mich in meinem rechten Arm total verbissen. Dann hatte ich ihm mit der Faust voll auf die Nase gehauen, und in dem Moment wo der Hund kurz durch den Schlag benommen war habe ich ihn schnell in den Schwitzkasten genommen und zugedrückt so stark ich konnte. Und es reichte aus ich habe den Köter abgemurkst, dann kam auch schon langsam der Halter angerannt und war so unglaublich dreist mich anzuschreien was ich getan habe. Nur weil mein Sohn so Angst hatte habe ich nichts gemacht obwohl ich wusste, dass man eher ihm den Hals zugedreht hätte sollen. Das beste war aber, dass noch am selben Abend die Polizei bei mir auftaucht, und zwar hat der Halter gedacht ich hätte doch tatsächlich was falsch gemacht weil ich seinen scheiß Köter abgemurkst hatte. Als ich der Polizei den Fall genau schilderte und auch mein Arm mit denen Bisswunden zeigte, haben selbst die Polizisten nur den Kopf geschüttelt, und sagten mir dann, dass ich Glück gehabt habe aber das beste und genau das richtige getan habe. So wie ich dann später efahren habe hat der Halter ein 1/2 Jahr auf Bewährung bekommen und das Verbot bekommen hat, jemals noch einen größeren Hund zu halten. Und somit kann ich dir guten Gewissens sagen, dass es ganz egal ist wie du es machst einen aggresieven Hund aufzuhalten, natürlich auch mit einem Pfefferspray. Ich hoffe ich konnte dir mit meiner Geschichte etwas weiter helfen. Und ich möchte auch nur noch versichern, dass das echt so passiert ist und ich mich jetzt auch ganz besimmt nicht als der starke Mann hier hinstellen will, da ich selbst sehr wohl weis, dass ich auch wirklich großes Glück hatte, dass ich ihn auch gleich so glücklich erwischt habe und, dass es keine Dogge oder so ein reinrassiger Pit-Bull war, weil dann wäre das bestimmt etwas anders ausgegangen.

Genau sowas ist auch meine Befürchtung, hoffe euch gehts nun gut!!!Bekommst von mir den DH!!!

0

ja mike, wenn es um das eigene leben o sogar noch um das leben der kinder geht, kann man ungeahnte kräfte entwickeln... i bin weiblich u hätte garantiert nich die kraft eine hund mit bloßer hand niederzustrecken, ausser ein chihuahua vielleicht, aber die tun ja nu wirklich nix...

hier wo i wohne, sind sehr viele große hunde die frei rumlaufen, sogar auf den spielplätzen, u die halter stören sich darum nich... von denen kommt denn immer nur son spruch wie "der tut gar nix" o "der will nur spielen", aber wieviele liebe hunde sind auch schon ausgetickt, egal ob rotweiler, pit bull o sogar golden retriver... jeder hund kann irgendwann mal austicken u für den fall möchte i einfach vorbereitet sein...

0

Man muss ihn aber nicht gleich töten ist auch nur ein Tier der hund kann ja eig nichts dafür sonder der Besitzer

0

Ich könnt mir schon vorstellen das ein Pfefferspray gegen die Schnauze von nem Hund gerichtet effektiv ist!

Immerhin haben die eine viel empfindlichere Nase als Menschen!

Notwehr ist die beste abwehr :D

Ja definitiv, solange man so eine Situation nicht provoziert!!! Da fällt mir mein asozialer Nachbar ein, der Ständig streit sucht und jedem im Haus nervt, da wäre ich gern der erste der die Faust schwingt, will aber keine Probleme!!!

0

Ja , wenn der Hund dich wirklich Angreift und dich schon ernsthaft versucht dich RICHTIG zu beißen darfst du es benutzen , du hast ja noch ein recht dich zu verteidigen ,Als ob du schuld bekommen würdest wenn dich nicht wehren würde^^^^^^st

Amen Bruder!!!

0

Es darf auch benutzt werden, wenn der Hund NICHT richtig beißt. Beißen geht einfach gar nicht.

0

als mittel zur notwehr und selbstverteidigung ? ja

du könntest den hundehalter evtl. auch anzeigen

Was möchtest Du wissen?