Darf man ohne Waffenschein Munition für Sturmgewehre und MGs besitzen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bitte nicht Waffenschein sagen, sondern wenn dann Waffenbesitzkarte - die ist entscheidend, ob man überhaupt eine Waffe besitzen darf. Und nein, echte Munition darf man ohne WBK nicht besitzen. Was natürlich geht, sind "entschärfte" Patronen, d.h. die keine Treibladung mehr enthalten, die kann man sich gerne um den Hals hängen.

Mit einen " Waffenschein " darf man überhaupt nix besitzen, er ist lediglich und ausschließlich die Erlaubnis, eine Schußwaffe zur Selbstverteidigung geladen und zugriffsbereit in der Öffentlichkeit mit sich herumzutragen.

Um Munition zu erwerben oder zu besitzen, braucht man entweder eine Munitionserwerbserlaubnis, oder den entsprechende Erlaubnisvermerk in seiner Waffenbesitzkarte.

Der Besitz von militärischer Hartkern-oder Leuchtspurmunition ist Normalmenschen grundsätzlich verboten, normale militärische Vollmantel-muntion darf man mit entsprechender Erlaubnis aber problemlos erwerben.


Nein.Hier wuerde auch kein Waffenschein helfen, denn solche Munition (soweit sie nicht auch zivil genutzt wird) faellt unter das Kriegswaffenkontrollgesetz. Alleine der Besitz ist strafbar und wird als Verbrechen bestraft.

Was möchtest Du wissen?