Darf man ohne KAT fahren, wenn man entsprechend mehr Kfz- Steuer bezahlt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jein. Wenn es das Auto auch ohne Kat gab (also ein altes, in dem der mal nachgerüstet wurde) dann ja. Ansonsten ist die Betriebserlaubnis erloschen, Ein "Austragen" des Kats und dafür mehr Steuern zahlen (sehr ehrhafter Gedanke von Dir) geht leider nicht, denn das Fahrzeug muß die Abgasvorschriften erfüllen, die an seinem Erstzulassungsdatums gefordert waren. Man darf durch den Umbau das Abgas- oder Geräuschverhalten nicht verschlechtern. Geregelt in §19(2) StVZO:

(2) Die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs bleibt, wenn sie nicht ausdrücklich entzogen wird, bis zu seiner endgültigen Außerbetriebsetzung wirksam. Sie erlischt, wenn Änderungen vorgenommen werden, durch die die in der Betriebserlaubnis genehmigte Fahrzeugart geändert wird, eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten ist oder das Abgas- oder Geräuschverhalten verschlechtert wird.

Nein, Bei gravierenden Änderungen am Fahrzeug erlischt die Betriebserlaubnis und du darfst im öffentlichen Straßenverkehr gar nicht mehr fahren.

Nein, wenn du den Kat ausbaust würde in Deutschland die ABE erlöschen.. kannst es zwar probieren & wo kein Kläger da kein Richter - müsstest halt vor jeder AU den Kat wieder einbauen.. aber es ist NICHT empfehlenswert!!

Wenn ein Unfall passiert hast du richtig Ärger.. Lass es sein!

Verwechslung bei Pfändung

 

Hallo liebe Leut, ich habe seit 4 Jahren Probleme wegen einem Namensvetter, der am gleichen Tag und Jahr geboren ist wie ich. Es fing damit an, dass mir die Zulassung eines Kfz verweigert wurde, weil der andere noch Kfz Steuer Rückstände hatte. Mittlerweile wurde mir mehrmals das Konto wegen Pfändung gesperrt, auch im Moment läuft wieder eine Kontopfändung - vorgestern wurden meine Karten gesperrt. Zum Glück konnten mir die Nachbarn finanziell übers Wochenende helfen. Wenn ich eine Steuererstattung bekomme, findet sich im Bescheid ein Absatz in dem es   mit den Schulden des anderen verrechnet wird. Bisher war es natürlich immer möglich das Aufzuklären, aber es ist immer ein riesiger Aufwand. Vor allem die Kontosperren sind unlustig. Ich bin 3 - 4 Monate / Jahr in Südostasien, wenn mich das dort erwischt mit den Sperren steh ich saublöd da. Vorbeugende Rechtsmittel gibt es keine, auch weil es ja nicht immer die gleichen Gläubiger sind. Man kann zwar gegen einen Gläubiger eine Unterlassungsverfügung erwirken, aber dann kommt halt ein neuer an der davon nix weiss. Suche Rat, wie ich mich vor den Kontopfändungen schützen kann. Dachte schon an ein Konto im EU Ausland, aber wie soll ich als Freiberufler meinen Auftraggebern erklären, dass ich kein deutsches Konto hab! Die denken doch da an Steuerhinterziehung oder so. Scheint kein pfiffiger Weg zu sein. Any ideas?    Danke euch.
...zur Frage

Steigt die Versicherung bei Chiptuning?

Hey Leute,

ich habe mir bei meinem Nissan Primera 2.2 (139PS) einen Racechip bestellt, welchen man beim TÜV eintragen lassen muss. Dieser Racechip erhöht meine PS Zahl auf voraussichtlich 166PS.

Frage: Wenn ich meinen Racechip vom TÜV eingetragen lassen habe, muss ich mich dann mit meiner Versicherung in Verbindung setzen, bezüglich den mehr PS? Oder ist das für die Versicherung nicht relevant?

...zur Frage

KFZ Steuer teilweise bezahlen?

Ich soll die KFZ-Steuer bezahlen, der Betrag von 1 Jahr ist mir aber etwas zuviel. Wenn ich nur einen Teilbetrag überweise, wird mir dann trotzdem das KFZ abgemeldt?

...zur Frage

Motorrad Sound aufpeppen?

Hey,

kleinere Motoren machen weniger Lärm bzw. hören sich an wie sonst was..db killer entfernen gibt ja bloß ärger..auch wenn sie sich dann anhören wie ne 300ccm.

Naja wie dem auch sei..kann ich eigentlich ein bose soundsystem oder meintwegen auch von ner anderen marke was anbauen mit dem gas in verbindung bringen und so den sound nach außen tragen oder brauche ich dafür wieder ne neue betriebserlaubnis?

MFG

...zur Frage

Darf man die Stoßstange aufbohren für die Sensoren einer Einparkhilfe?

Ich habe einen Dacia Logan MCV. Habe mir mal die Stoßstange angeschaut und festgestellt, das über der eigentlichen Stoßstange eine Haube aus Kunststoff ist. Die würde man ja auch problemlos durchbohren können. Die darunter aus Metall ist da noch ein anderes Problem. Dafür finde ich auch sicherlich eine Lösung. Jetzt aber meine eigentliche Frage. Darf ich die Stoßstange aus Metall überhaupt aufbohren? Da gibt es doch bestimmt eine Vorschrift vom TÜV oder anderen, die dann Probleme machen würden? Hoffe, das hier jemand schon mal eine Lösung dafür gefunden hat. Dann noch schöne Weihnachten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?