Darf man ohne Absprache mit den anderen Eigentümern einen Außenstellplatz an carsharing vermieten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Steht der Stellplatz in seinem Spondereigentum, darf er ihn vermieten. Es sei denn, die Teilungserklärung sagt etwas anderes aus.

Der Eigentümer muss ja auch nicht die Mehrheit der Eigentümer fragen, an wen er seine Eigentumswohnung vermieten darf.

Um des lieben Friedens willen hätte er sich vorher beim Hausverwalter erkundigen können (das können Sie übrigens auch, ehe Sie hier fragen). Der Hausverwalter kennt sich mit den rechtlichen Dingen rund um Ihre Wohnanlage am Besten aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man aus deiner Frage entnehmen, dass es sich um ein Gebäude mit Eigentumswohnungen handelt.

Dann muss solch ein Ansinnen in einer Eigentümerversammlung besprochen werden und die Hausverwaltung darüber informiert werden.

Informationen dazu findet man auch in der Hausordnung, bzw. in der Teilungserklärung.

https://dejure.org/gesetze/WEG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso muss der Eigentümer über die Nutzung seines Eigentums eurer Einverständnis einholen?

Ob nun Post-/Paketzusteller, Handwerker oder Carsharing-Nutzer sein Grundstück regelmäßig betreten oder einen der nichtvermieteten Stellplätze nutzen, geht doch die Eigentümer nichts an.

Stichwort: Teilungserklärung.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loeckle81
18.06.2017, 22:14

d.h.ich könnte auf meinem einem Grillstand eröffnen?

0
Kommentar von Grinzz
19.06.2017, 14:55

Wieso muss der Eigentümer über die Nutzung seines Eigentums eurer Einverständnis einholen?

Weil es wahrscheinlich kein (Sonder-)Eigentum ist, sondern Gemeinschaftseigentum, welches mit einem Sondernutzungsrecht belegt ist ;-)

1
Kommentar von Grinzz
19.06.2017, 15:00

Doppelpost, ich weiß, aber ich wollte noch was nachlegen:

Der Eigentümer darf das gemeinschaftliche Eigentum nur in der Weise benutzen, dass den übrigen Eigentümern daraus kein Nachteil erwächst (vgl. § 14 Nr. 1 WEG). Ob die Vermietung nun einen Nachteil darstellt kann ich nicht beurteilen.

0

Nein, darf man nicht. Soche Dinge werden eigentlich von der  Eigentümerversammlung genehmigt. Da würde ich mal mit dem Verwalter reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loeckle81
18.06.2017, 22:46

nur moralisch oder auch gesetzlich nicht?

0

Hallo,

warum, wenn der Platz dem Eigentümer gehört ?

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loeckle81
18.06.2017, 21:54

weil ständig fremde Menschen auf dem Grundstück rumlaufen.. es ist eine Art hof mit Spielplatz

0

Weil ständig fremde Menschen auf das Grundstück kommen.. Es handelt sich um eine Art hof mit Spielplatz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?