Darf man öffentlich sein Auto reparieren z.b. Auf ein Parkplatz oder so?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Grundsätzlich ist das nicht verboten, aber zumindest in dichter besiedelten Gebieten kann es problematisch werden --------> Stichwort u.a. Lärm, Ruhezeiten, Belästigung der Anwohner!

Bei uns in der Hochhaussiedlung hat mal jemand auf seinem angemieteten Parkplatz irgendwas am Motor seines Fiat-Croma gemacht & bekam prompt Ärger mit dem Ordnungsamt... ich weiß aber auch nicht mehr, um was es da ging. 

Ansonsten sollte man sich über die Umweltvorschriften informieren.

Ja, darfst du. Bei einem Ölwechsel solltest du aber unbedingt darauf achten, dass kein Öl auf den Boden gelangt, dafür gibt es ja spezielle Ölwannen. Normale Reparaturen, wie beispielsweise der Tausch des Auspuffs oder anderer Teile, sind kein Problem.

Kenne da jetzt kein Gesetz zu aber sollte kein Öl oder ähnliches austreten denke ich da sollte nichts gegen sprechen ... Reifenwechsel zum Beispiel mache ich auch auf öffentlichen Parkplätzen weil ich einfach keine Garage oder ähnliches habe ... Bis jetzt gab es dafür keine Probleme...

Darfst du in der Theorie. Da wird sich auch niemand drüber beschweren wenn du nicht allzulange den Parkplatz blockierst!

Wenn es sich um eine kleine Reperatur handelt, die umgehend erledigt ist, wird keiner etwas dagagen haben.

Das halbe Auto zu demontieren, einen Motorumbau usw. wird da eher problematisch - jedenfalls im dicht besiedelten Gebiet. 

Notrep. sind generell vor Ort zulässig, um Gefahren für die Allgemeinheit abzuwehren. Alles weitere wird da eher kritisch und stellt eine unberechtigte Nutzung dar.

pwohpwoh 07.05.2016, 15:58

Zu welchem Zweck man parkt, ist nirgends vorgeschrieben - aber vielleicht unter Erdogan

0
eccojohn 07.05.2016, 17:49
@pwohpwoh

NEIN, das ist nicht richtig.

PARKEN ist eine exakt definierte Handlung. Rep. zählen dazu aber nicht. Zum Parken gebrauche ich - im gemeinten Sinne jedenfalls - ein fremdes Grundstück das dazu geeignet ist. So herrscht hier zwangslaufig auch nur das Nutzungsrecht, das ausgewiesen oder beschrieben ist.

Ein öffentlicher Parkplatz gehört der ÖFFENTLICHKEIT und steht somit unter der Verwaltung einer Komune. Diese entscheidet, was und wie man dort >handeln / agieren" darf. Bei privaten Plätzen ist fast gleich - nur meist lockerer. Ein privater Eigentümer, der seine Fläche der Allgemeinheit überläßt, verliert aber nicht sein HAUSRECHT.

0

Ja darf man

Was möchtest Du wissen?