Darf man oder Kann man seinen leiblichen Vater hassen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, deine Eltern hatten sich damals geeinigt. Es ist alleine deren Angelegenheit wie und warum, wieso deine Mom nie dafür gesorgt hat das er Unterhalt zahlte... Rückwirkend für so etwas negativ zu empfinden ist zwar etwas verständlich - allerdings hemmt es dich in deinem Blick in deine persönliche Gegenwart und Zukunft (mit deiner selbst gegründeten Familie).

Ihr habt euch nie sonderlich verstanden? Das passiert bei manchen Leuten. Erst recht wenn ansonsten keine besondere Bindung besteht da man im Alltag normal nichts miteinander zu tun hat.

Du hast "nur" 100 Euro von ihm als Hochzeitsgeschenk bekommen? Hey, immerhin. 100 klingt wesentlich mehr als 0.  Und er hat euch nicht unterstützt als es darum ging das ihr eine neue Küche kaufen wolltet? Passiert, das kann auch Paaren passieren die eigentlich einen normalen Kontakt haben zu ihren Eltern. Nur weil man fragt heißt es nicht automatisch das der andere zustimmt und ein paar hundert Euro oder ein paar tausend Euro mal eben so hergibt. War die Küche denn so dringend? Wenn ihr keinerlei Möglichkeit hattet zu kochen oder eure Lebensmittel zu kühlen, oder eure Küchenmöbel zerstört waren wegen nem Wasserschaden oder ähnlichem... dann kann ich dich natürlich verstehen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Natürlich darf oder kann man ein Elternteil für irgendwas hassen das versäumt wurde im Leben oder das schief lief im gemeinsamen Miteinander. Allerdings sollte man für sich abwägen ob einen der Hass auch weiterbringt auf Dauer... Oder ob es nicht sinnvoller wäre dies zu vergessen/ ad acta zu legen (so als wäre einem letzte Woche das liebste Kleidungsstück kaputt gegangen). Einfach weiter zu leben mit den Leuten die einem etwas bedeuten/ denen man etwas bedeutet.

Freunde sucht man sich aus, Familie hat man. Wenn du mit deinem Vater nicht klar kommst, darfst du den Kontakt abbrechen, aber du allein entscheidest, ob Hass gut für dich ist.

Hass fällt immer auf einen selbst zurück. Man muss ja keinen Kontakt haben, aber man sollte halt auch seine Energie und sein Leben nicht mit Hass verschwenden. Das ist allerdings meine Meinung, du hast das Recht auf deine eigene.

Du darfst für jeden Empfinden was du willst. Das kann man auch nicht beeinflussen. Wenn du Gründe siehst, ihn zu hassen und es machst, dann ist es halt so. Ich laß mir auch nicht verbieten, bestimmte Leute zu hassen, wie ich auch hier auf gf schon gezeigt habe.

Eltern stoßen mich ab?

Hallo meine Geschwister haben vieles von meinem Vater bekommen. Bruder: bezahltes Studium, mega Mountenbike, Auto gekauft, bekommt immer Geld zum essen, Diesel wird immer bezahlt uvm. große Schwester: Rießen TV, Musikanlage, Auto, Führerschein, Kaution + Wohnungsgeld, luxus Waschmaschine, komplette Hochzeit uvm. Ich: weniger als die Helfe für meinen Führerschein, musste sogar Jahrelang Nebenkosten bezahlen 200€ & meiner Mutter 250€ Geld für essen geben. kleine Schwester: Apple Notebook, Rießen TV, umsonst die kleine Wohnetage bekommen muss nichts dafür zahlen >keine Nebenkosten/nichts für Essen, bekommt Jede Woche Kohle für Klamotten und Co. uvm.

Nun bin ich ausgezogen und absolvieen eine Ausbildung. Meine Geschwister bekam zum 18 b-day rießen Geldsumme und ich? 50€ für Schuhe und die Neue kleine Etage zum bewohnen, es musste renoviert werden und einen neuen teuren Boden brauchte es auch... Soll ja viel Geld gekostet haben, meinte er und seine Absichten waren es eh diese Etage wieder zu vermieten aber da keiner dort wohnen wollte, "bekam" ich es zum 18ten, nicht als Eigentum sondern als Mietetage. Ich freute mich trotzdem, °_° Aber als er mir mit rausschmeißen drohte -->wegen Arbeitsplatz (wollte kündigen), dachte ich mir was bringt es mir dort in Unsicherheit zu wohnen wenn er mich eh rausschmeißen kann? Also bin ich der Meinung das ich fast nichts zum 18 bekam...

Einige Male gab mir mein Vater jetzt 50€ weil er von meiner Mutter gehört hat, dass ich so Magersüchtig geworden bin und bestimmt kein Geld für Essen habe. Das Geld nahm ich drei mal gerne an, fühlte mich besser, beliebter ABER das letzte mal sagte er dann: "So viel wie ich dir jetzt gegeben habe (in 1 Jahr :-/) so viel werde ich deinen anderen Geschwister auch geben."

ICH konnte nicht glauben was er da sagte.... O.O Wie kann er meine Situation mit meinen anderen Geschwister vergleichen? Außerdem müssten mir meine Eltern eh unterhalt zahlen und die sehen diese 150€ als Geschenk an? Wenn ich so fies sein könnte würde heute noch den Antrag für Unterhalt machen.... Aber ich habe meiner Mutter gesagt, dass ich nie etwas bekommen habe und jetzt GANICHTS mehr annehmen werde von meinem Vater und das ICH auf sein GELD ka***... Ich musste mir so viel selber kaufen leider auf Raten, WEIL selbst ein Laptop + Drucker bekam ich nicht, das brauchte ich aber DRINGEND wegen meiner Ausbildung. Oder als ich meinte das ich auch einen Fahrrad brauche so wie sie einen meinem Bruder schenkten. Brachte mir mein Vater so ein mega alten Kinderfahrrad von meiner kleinen Schwester...und meinte du bekommst kein Neues Fahrrad! Bilde ich mir das nur ein....oder habe ich einfach recht das meine Eltern mich nicht lieben und mir weh tun wollen? Ich bin ein sehr ruhiges, zurückhaltenes Kind, war immer brav, gehe nie weg meine große Schwester ging zB. immer in Discos!! Ich nie....Und ihr Mann verdient sehr gut Geld und trotzdem bekommt sie von meinem Vater alles, ich verstehe das alles nicht.

...zur Frage

Die eigenen Kinder nicht zur Hochzeit eingeladen?

Der Vater hat wieder geheiratet, seine leiblichen Kinder sind weder eingeladen noch informiert worden, alle anderen, auch seine Stiefkinder waren dabei. Was kann ich ihm schreiben um zu sagen wie verärgert über dieses zum Ausdruck zu bringen.

...zur Frage

Wird Unterhaltsvorschuss nach Hochzeit weiter gezahlt?

Hallo Wir sind am überlegen ob wir Heiraten, mein Sohn bekommt Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt weil sein leiblicher Vater keinen cent für Ihn bezahlt. Nun meine Frage wenn ich meinen Partner Heirate entfällt dann das Unterhaltsvorschuss geld, oder wird es weiter bezahlt? Da mein Partner ja nicht der leibliche Vater meines Sohnes ist!

Vielen Dank

...zur Frage

Schwiegervater in spe ist herzlos.wie soll ich damit umgehen.

Mein Verlobter und ich möchten dieses Jahr im März standesamtlich und im August kirchlich heiraten. Wir freuen uns schon sehr auf diesen Termin und seine Mutter auch.Seine Mutter hilft wo sie nur kann. Haben gestern unsere Einladungskarten an seine Eltern übergeben. Eine für standesamtlich und eine für den kirchlichen Termin. Sein Vater hat sie kaum gelesen, keine Anteilnahme, kein nettes Wort das sie schön sind ( natürlich selbstgebastelt), oder sonst ein liebes Wort. Stattdessen hat er sie auf den Tisch im Hohen Bogen vor sich geworfen und meckert rum seit wann man 2 Einladungen verschickt. Heiraten tut man nur an einem Tag.Dann verschickt man auch nur 1 Einladung ! Ist doch sonst viel zu viel Geld wo man für die verblödeten Gäste bezahlt. Nunja, ich hab ihm deutlich gemacht das es nicht sein Problem sei und es uns zu stressig ist, auf einen Tag alles zu legen. Dann hätten wir gerne Verwandte aus Kroatien eingeladen. Die Eltern meines Verlobten sind beide Kroaten.Er ist strikt dagegen, das jemand kommt und für 2 Nächte bei ihm übernachtet. Wenn sein eigener Bruder aus Kraotien nicht kommen kann, weil dieser das nötige Geld für die Anreise nicht hat, dann braucht die Verwandschaft seiner Frau auch nicht kommen. Finde ich sehr egoistisch. Seine Frau und mein Verlobter würden sich so sehr freuen. Dann sagte er uns das es sowieso Geldverschwendung sei, das man heutzutage heiratet. Das machen doch nur dumme Leute.Wieso muss man soviel Geld für eine Hochzeit rausschmeissen um andere Leute Mäuler zu stopfen- wortwörtlich. Ich habe mich schon gefragt ob er was dagegen hat das sein Sohn eine deutsche heiratet. Seine Mutter bestreitet dies aber wehement. Sein Vater sei froh, das sein Sohn eine anständige und fleissige Frau heiraten will. Mir ist aber dennoch gestern der Kragen geplatzt und hab ihm meine Meinung gegeigt. Wie kann er nur so herzlos sein und alles schlecht machen ? Wir wünschen uns statt Geschenke Geld zur Hochzeit. Sein Vater beteiligt sich mit keinem Cent, obwohl er das Geld hat. Jetzt spart seine Mutter heimlich für unsere Hochzeit. Wir müssen irgendwelche kroatische Nachbarn einladen, mit denen wir selbst nichts zu tun haben,aber sein Vater sie gelegentlich auf der Strasse sieht, nur damit es ihn auf der Hochzeit nicht langweilt.Er sagte das er gleich nach dem Essen wieder geht, weil er mit dem ganzen dummen Volk nichts anfangen kann.

Ich hab gestern Rotz und Wasser geweint als ich mit meinem Verlobten daheim war. Wie kann man sich nur so verhalten ? Ich weiss nicht wie ich mit seinem Verhalten umgehen soll. Mein Verlobter sagt : einfach ignorieren. Ich kann es nicht ignorieren, da es mir zu arg in der Seele weh tut. Es ist so verletzend das er unseren schönsten Tag im Leben so nieder macht. Am liebsten würde ich ihn von der Feier ausladen. Was würdet ihr an meiner Stelle machen ?

...zur Frage

Mit 17/18 Vater auf Unterhalt verklagen

Also ich bin 17 und kenne meinen Vater nicht. Meine Mutter und mein Vater waren nie verheiratet aber er ist als mein Vater angegeben, allerdings bezahlt er uns kein Unterhalt. Im Moment ist es finanziell bei mir und meiner Mutter nicht ganz eifnach weshalb ich überlegt hab warum mein vater mir nicht vielleicht einfach doch Unterhalt bezahlen kann.

Aber ich kenne ihn ja nicht und ich möchte ihn privat auch nicht danach fragen und meine Mutter ganz sicher auch nicht. Und was ich mich gefragt habe:

  1. Kann ich ihn jetzt mit 17 schon verklagen?

  2. Wenn ich ihn dann verklage (wenn auch erst mit 18) wie teuer ist ein Anwalt?

  3. Wie gut stehen meine Chancen auf den Unterhalt? Weil dann wäre ja das Geld für den Anwalt auch kein Problem mehr.

Danke schon mal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?