Darf man nun ein Klappmesser in der Öffentlichkeit mit sich führen oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erstmal handelt es sich um ein Klappmesser, die 12cm Klingenbegrenzung für feststehende Messer kannst du absolut vergessen.
Dann steht im §42a WaffG dass einhändig feststellbare Messer nicht geführt werden dürfen. (Klingenlänge egal)
Also: Wenn du oder die Polizei das Messer einhändig öffnen können darfst du es nicht dabei haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeroHacker
09.07.2016, 19:28

Das ist wieder so schlecht geschrieben weil theoretisch kann man alles mit einer Hand öffnen...

0

Schlafende Hunde soll man nicht wecken ganz einfach. Wenn du ein Messer einsteckst dann haste eins. Sieht doch keiner?

Aber wenn du dich wichtig machen willst dann stell erst mal hier die Frage ob oder ob nicht wenn ja warum nicht. Geh mal mit einem Messer auf jemanden los und versuch dich zu verteidigen. Meinst du ein Messer macht dich stärker oder größer? Du wirst dich wundern wenn dein Gegner auch ein Messer zieht. Was dann?

Messer sind verdeckte Waffen und werden Verdeckt getragen und nicht erst in der Öffentlichkeit um Erlaubnis fragen. Messerkämpfe sind mit das brutalste was es gibt und wer Angst hat oder zögert ist der VERLIERER

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu § 42a Abs. 1 Nr. 3 WaffG:

"Es ist verboten Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm zu führen."

Weder handelt es sich um ein Einhandmesser noch ist es über 12 cm lang. Du darfst es also führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
09.07.2016, 18:38

Bei Klappmessern ist die Klingenlänge irrelevant, diese gilt nur bei feststehenden Messern

3
Kommentar von Lazcek
09.07.2016, 22:05

"oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm" - Das mit dem "ODER"  verstehst du nicht so recht , ODER?

1

Das Messer ist von seinem Wesen her als Klappmesser (Taschenmesser) konzipiert. Es hat eine Fingerrille um dieses Messer bauartbedingt mit 2 Händen zu öffnen.

Auch wenn irgentwelche Spezialisten so ein Messer mit einer Hand öffnen und feststellen können bleibt es das, wofür es laut Aussage und Beschreibung des Herstellers bestimmt ist. Lasst Euch nicht von irgentjemanden was ins Ohr setzen.

Lernt man übrigens bei www.waffensachkundepruefung.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ES1956
10.07.2016, 13:33

Ein Richter (und bei dem wird es wenn keiner nachgibt landen) richtet sich nicht nach einem Sachkundelehrgang sondern nach dem Gesetz. Und darin steht nichts von Fingerrillen sondern "einhändig feststellbar".

1

Was möchtest Du wissen?