Darf man Nightcore Videos auf YouTube hochladen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo SaliaChan,

zu Beginn mal eine kurze Erklärung zu den gutefrage Algorithmen. Wenn du eine Frage stellst, dann werden die Antworten der Leute, ihrer Kompetenz im Themenfeld geordnet. Diejenigen, deren Antworten zum Thema die Community hilfreich fand, stehen oben. Die weniger hilfreichen unten.

Wenn du also bewerten möchtest, wie glaubwürdig die Informationen hier sind, dann kuck dir an, welche Meinung die oberen und welche die unteren Antworten vertreten.

Jetzt zur Sache:

Ein Kunstwerk nach deutschem Urheberrecht nur mit ausdrücklicher Zustimmung seines Schöpfers oder eines anderen Urhebers veröffentlicht werden. (§12, §15 UrhG) Das gilt explizit auch im Internet. (§19a UrhG)

Wenn du ein Kunstwerk nimmst, dieses veränderst und auf der Basis ein neues Kunstwerk erstellst, dann ist das juristisch betrachtet eine "Bearbeitung". Auch wenn du eine "Bearbeitung" eines Kunstwerks veröffentlichen möchtest, brauchst du dafür allerdings die Einwilligung des Künstlers.

§23 UrhG

Bearbeitungen oder andere Umgestaltungen des Werkes dürfen nur mit
Einwilligung des Urhebers des bearbeiteten oder umgestalteten Werkes
veröffentlicht oder verwertet werden. [...]

Wie ich schon öfter hier bei gutefrage erklärt habe, finde ich Nightcore an sich ein lustiges Phänomen. Der Musikstil wurde offenkundig zunächst erfunden, um die Youtube-Content-ID zu überlisten.

Weil die Songs gepitcht und verändert wurden, hat Youtube die Lieder nicht mehr als identisch mit den Liedern in der "Urheberrechtlich geschützt-Datenbank" erkannt.

Wenn Youtube eine Urheberrechtsverletzung nicht erkennt, bedeutet das jedoch leider nicht, dass es keine Folgen hat. Im Gegenteil. Youtube sperrt Videos nicht zum Spaß, sondern um zu verhindern, dass große Rechteinhaber wie die GEMA mit schweren Rechtsmitteln (Abmahnung, Urheberrechtsklage) gegen ihre User vorgehen.

Nightcore hochzuladen ist leider eine Urheberrechtsverletzung. Und wenn du dafür belangt wirst, wird das verflixt teuer. Zum Glück kommt das nicht häufig vor. (Dazu Dr. Till Kreutzer im ZDF Interview http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2504652/Videos-mit-Chartmusik-ins-Netz#/beitrag/video/2504652/Videos-mit-Chartmusik-ins-Netz ) Aber wenn es vorkommt, wird es eben sehr problematisch.

Eine Sache noch:

Eine Formulierung wie: "Ich bin nicht der Inhaber dieses Songs. Alle Rechte liegen beim Urheber..." hat keinerlei rechtliche Wirkung. Sie würde im Gegenteil vor Gericht als Schuldeingeständnis bewertet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

grundsätzlich darfst du urheberrechtlich geschützte Musik oder Videos nicht verändern oder veröffentlichen, ohne eine schriftliche Erlaubnis zu haben!

YouTube könnte das Video sperren und evt. deinen Kanal gleich mit.

Den Urheber zu benennen ändert gar nichts an der Rechtslage!

https://irights.info/artikel/die-hufigsten-fragen-zu-musik-bei-youtube/7244#14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasMorus
08.02.2016, 17:13

Hallo Herja,

erinnere ich mich falsch, oder habe ich dir jetzt nicht schon ein paar mal geantwortet, dass Lizenzverträge nach deutschem Recht nicht zwingend schriftlich geschlossen werden müssen?

Scheint als müssten wir das mal ausdiskutieren:

Nach dem bürgerlichen Gesetzbuch ist die Schriftform lediglich zwingend anzuwenden, wenn das explizit im Gesetz vorgeschrieben ist. (§126 BGB)

Im Paragraphen §31 UrhG werden Lizenzierungen und Lizenzverträge im Urheberrecht geregelt. Und dort steht nichts von einem Schriftlichkeitserfordernis.

Sonst würden solche Konstruke wie die GNU oder die "Creative Commons"-Lizenzen ja gar nicht funktionieren.

Ich gebe dir ja Recht, dass man im professionellen Medienbereich möglichst eine schriftliche Lizenz einholen sollte, um mehr Rechtssicherheit zu haben und Abmachungen auch nachweisen zu können.

Rechtlich vorgeschrieben ist das jedoch nicht. Ein Vertrag kann auch mündlich oder digital (E-Mail, Facebook, Youtube-Video-Beschreibung) geschlossen werden.

0

Ja, man darf Nightcore Videos auf YouTube hochladen. 

Zu den Lizenzen: Grundsätzlich muss man Eine Erlaubnis einholen, aber YouTube besitzt entsprechende Lizenzen mit Musikfirmen und hat das System Content-ID. Das bedeutet, dass man sich die Einholung der Erlaubnis sparen kann. 

Wenn du dir unsicher bist, gucke in der Audio-Bibliothek -> Werbeunterstütze Musik.

Füge noch folgenden Paragraphen dazu: 

Copyright Disclaimer Under Section 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for "fair use" for purposes such as criticism, comment, news reporting, teaching, scholarship, and research. Fair use is a use permitted by copyright statute that might otherwise be infringing. Non-profit, educational or personal use tips the balance in favor of fair use.

und den Interpreten und den Titel.

Das Werbung Aufschalten (Video monetarisierung) ist verboten und kann zu empfindlichen Strafen führen!

Begründung: Ich führe selber so einen Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCbWC1R3jTSreGgyUsl-WeYg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasMorus
12.02.2016, 23:27

PinguinPingi007,

wir beiden müssen leider mal ein ernstes Wörtchen reden. Du verbreitest hier in Nightcore-Kategorie nämlich massenhaft falsches Wissen. Dadurch wiegst du die Kiddies, die hier nach Hilfe suchen, in falsche Sicherheit. Das kann im Zweifelsfall fatal werden.

Zunächst gibt Youtube keine Garantie dafür, dass die Einträge in der Audio-Bibliothek richtig und vollständig sind. Du brauchst um einen Nightcore-Song zu machen, ja nicht nur eine Lizenz zur Nutzung, sondern auch eine Lizenz zur "Bearbeitung und Umgestaltung".

Ob sämtliche Lieder in der Youtube-Audio-Bibliothek eine solche beinhalten, halte ich für fraglich, da jedes Plattenlabel individuelle Lizenzverträge mit Youtube aushandelt.

Zudem steht bei der Audio-Bibliothek explizit dabei, dass die Lizenzen auslaufen können und sich dann die Lizenzbedingungen ändern. Sprich: Wenn du ein Video mit einem Song hochlädst und der Vertrag des Labels mit Youtube auläuft, verwandelt sich das Youtube-Video von dieser Sekunde an in eine Urheberrechtsverletzung. Das ist für amerikanische Youtuber nicht so gravierend. Aber hier in Deutschland gibt Abmahnungen...

Der Copyright-Disclaimer, den du vorschlägst ist vollkommen Rechtsunwirksam. Erstens ist für einen in Deutschland nieder gelassenen Youtuber deutsches Urheberrecht relevant, und das deutsche Urheberrecht kennt kein "Fair use".

Zweitens wäre der Disclaimer auch nach amerikanischem Recht nutzlos, weil dort ein Inhalt automatisch "Fair use" ist, ohne explizit las solcher erklärt werden zu müssen.

Drittens bezweifle ich aber, dass ein Nightcore Song selbst nach amerikanischem Recht unter die Fair Use-Regel fällt.

Noch eins: Nur weil du rechtswidrige Inhalte auf deinem Youtube-Kanal hochlädst und dafür bisher nicht belangt worden bist, heißt das nicht, dass sie legal sind. Es hält sich in Deutschland auch kein Mensch an Geschwindigkeitsbegrenzungen und trotzdem ist das Gejammer groß, wenn man denn mal geblitzt wird.

Deine rechtswidrigen Inhalte wurden wohl bis zum Zeitpunkt deiner Antwort noch nicht entdeckt. DAs ist nicht verwunderlich, da er ja nach einer früheren Antwort von dir erst einige Wochen existierte. https://www.gutefrage.net/frage/darf-man-nightcore-videos-auf-youtube-hochladen-wenn-man-etwas-bestimmtes-in-die-infobox-schreibt?foundIn=tag_overview

Mittlerweile ist dein Kanal ja scheinbar geschlossen.

Bitte recherchiere die Rechtslage demnächst etwas genauer, bevor du Antworten gibst, die kleine Kiddies desinformieren und damit in Gefahr bringen können.

0

Einige behaupten, dass es reicht den Urheber und den Titel des Songs zu erwähnen (halt dass es nicht dir gehört). Und andere meinen, dass das ganze erst von den Urhebern des Songs bestätigt haben muss, da man sonst gesperrt und Abmahnungen bekommen kann. Was stimmt denn nun?

Das Zweite.

Wenn du fremdes Material benutzt dann brauchst du die vorherige explizite Einverständnis des Urhebers. Hast du die nicht riskierst du eine Abmahnung bzw. Schadensersatz-Zahlung (zzgl. Strafe und Anwalts Honorare) und im aller schlimmsten Fall als Wiederholungstäter evtl sogar Gefängnisstrafe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja du darfst auf keinen Fall Werbung schalten. Generell müsstest du dir auch von jedem die Erlaubnis einholen, aber es gibt auf YouTube eine Seite auf der Musik steht, die für Videos genutzt werden darf. Da steht auch alles weitere dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich besitze selber einen Nightcore Kanal und ich hatte noch nie irgendwelche urheberrechtlichen Probleme. Ich benutze nur Android Apps, und da kann ich dir folgendes empfehlen: Für den Nightcore Remix benutzt du am besten CrossDJPro (die Pro Version bekommst du auch kostenlos im Internet, einfach nach CrossDJPro Apk suchen) und zum Video machen VivaVideoPro(Pro Version gibt es ebenfalls im Internet→VivaVideoPro Apk) mit CrossDJPro nimmst du die Audios auf, (es gibt Anleitungen zur Nutzung von CrossDJ auf YouTube)und speicherst diese dann. Leider nimmt VivaVideo nur Audios in mp3 Format und CrossDJPro speichert diese im ogg Format. Das heißt du musst dir noch einen ogg zu mp3 Konverter herunterladen um das umzuwandeln. Mit der Text Funktion von VivaVideo kannst du die Lyrics des Nightcore Lieds einblenden (das Einfügen ist zwar aufwendig, aber die Qualität ist gut!) Lass dich nicht beim Videomachen von VivaVideo verunsichern, die Bilder gehen zwar nur höchstens 10 Sekunden, aber für Nightcore Videos brauchst du ja nur 1 Bild im Video, das heißt du kannst einfach immer dasselbe Bild hintereinander machen, ohne Übergang sieht es aus wie ein Bild. Viel Glück bei deinem Anfang mit YouTube, und gib nicht auf wenn es erstmal langsam dauert. Ich habe 3 Monate gebraucht bis ich erstmal 10 Abonennten hatte! Aber später kommt es dann von selbst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasMorus
12.02.2016, 23:31

Deine technische Expertise in allen Ehren. Aber nur weil die rechtswidrigen Inhalte auf deinem Kanal noch nicht entdeckt wurden, heißt das nicht, dass sie damit legal werden.

In Deutschland hält sich auch kein Mensch an Geschwindigkeitsbegrenzungen. Wenn dann jemand geblitzt wird, hagelt es aber trotzdem Konsequenzen.

Zu den juristischen Details: lies meine Antwort.

0

Solltest du dürfen da das Lied ja sowieso verändert wird aber schreib zur Sicherheit einfach rein das alle rechte beim Interpreten liegen.
Viel Spaß dabei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?