Darf man Neue Arbeitgeber um Hilfe bitte wegen Miet -Kaution? Hilfe!

7 Antworten

Bei der Kaution geht es ja um einen etwas höheren Betrag. Bitte um Vorschuss bei einem neuen Arbeitgeber kommt nicht sehr gut an. Wenn durch die Arbeitsaufnahme der Wohnungsumzug erforderlich wurde, hättest du das bereits vor der Anstellung ansprechen sollen. Auch die Arbeitsagentur hätte dir mit einem Darlehen helfen können. Das ist aber immer daran gebunden, dass man den Antrag vorher stellt, bevor man vollendete Tatsachen schafft.

Da gibt es keine pauschale Antwort. In der Regel sollte ein Arbeitgeber Verständnis haben, und fragen kostet nichts. Bei jungen Leuten, die noch nichts gespart haben, finde ich es auch keine Schande, danach zu fragen. Evtl. wendest Du Dich erst an die Personalvertretung oder Betriebsrat, die Leute erzählen nix weiter und wissen vielleicht, ob in der Vergangenheit sowas mal vorgekommen ist.

Hallo Eliz4753,

ich fürchte, Du kannst nur einen Zuschuß vom Arbeitsamt bekommen, wenn Du bisher arbeitslos warst, oder Du kannst beim Vermieter fragen, ob Du Deine Kaution monatlich abstottern kannst. Ich sehe momentan keine andere Möglichkeit!

Wenn Du aber bei der Behörde arbeitest, dann können sie Dir ohne weiteres helfen, man muß nur einen Antrag stellen.

Gruß. Emmi

Aufhebungsvertrag bei Lohnpfändung

Hallo Ihr Lieben,

ich bin neu hier und habe direkt mal eine wichtige Frage. Ich bin bei einem Personaldienstleister (Zeitarbeitsfirma) angestellt. Derzeit haben die leider keinen Auftrag für mich und somit bekomme ich nur geringen Lohn. Mein Freund hat seine Arbeit verloren und es ist für mich dringend notwendig eine neue Arbeit zu haben, bei der ich ein volles Gehalt bekomme. Ich habe mich beworben und hätte nun auch eine, bei der ich direkt anfangen könnte. Nun habe ich bei meinem noch-Arbeitgeber um einen Aufhebungsvertrag zuzustimmen. Es sollte noch erwähnt werden dass eine Lohnpfändung vorliegt. Mein noch-Arbeitgeber hat bisher weder ja noch nein gesagt, sondern mich die nächsten Tage in sein Büro bestellt. Nun habe ich ein paar Fragen, da ich Angst habe die stimmen dem nicht zu und dass ich dann die neue Arbeit nicht annehmen kann obwohl es so dringend für mich wäre, denn ich habe keinen blassen Schimmer was mich dort nun erwartet bei dem Gespräch:

1.) Ist eine Lohnpfändung ein Grund, dass ein Arbeitgeber einem Aufhebungsvertrag zb nicht zustimmen darf? Also fesselt mich eine Lohnpfändung an das Unternehmen?

2.) Muss ich dem jetzigen Arbeitgeber sagen, bei welchem Arbeitgeber ich dann anfangen würde?

Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?