Darf man nach der Plasmaspende eine Kopfschmerz Tablette nehmen

4 Antworten

an sich schon, allerdings würde ich da keinen Blutverdünner nehmen, da die Gerinnung ja durch das Plasma ausgelöst wird, was ja dann sowieso schon reduziert ist. Und wenn du jetzt noch die Gerinnung reduzierst, ist das eher ungesund. Also wenn du schon eine Schmerztablette nehmen willst, dann lieber so etwas wie Ibuprofän anstatt Aspirin. Aber versuch lieber mal ganz ohne Tablette auszukommen.

Danke für deine Antwort ich nimm einmal in 3 Monate eine Tablette aber heute muss ich weil ich noch Nachtschicht hab... Für ein schönheitsschlaf reicht nicht die zeit ;)

0

Wenn's für das Plasma eine "Aufwandsentschädigung" gab, war's zunächst einmal keine Spende. Und: Plasma hat mit der Blutgerinnung nix zu tun, das übernehmen die Thrombozyten. Wenn viel Trinken gegen die Kopfschmerzen nicht hilft, tut' vielleicht Paracetamol oder Aspirin.

Nach der Spende geht das normale Leben weiter.

Was möchtest Du wissen?