Darf man mit mehreren "sachen" Geld verdienen und wie funktioniert das mit den Steuern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Klar kann man. So sieht meine Steuererklärung jedes Jahr aus. 

Du musst halt den Mantelbogen ausfüllen (das muss jeder), und alles, was auf dich zutrifft. "Bücher rausbringen", also eine Tätigkeit als Autor, gehört zu den freiberuflichen Tätigkeiten. "Produkte verkaufen" gehört zu den gewerblichen Tätigkeiten, und bei "Immobilien" kommt es darauf an, was du genau damit meinst. Wenn du einfach ein oder zwei Wohnung vermietest, zählt das unter "Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung". Wenn du mit Immobilien handelst, Makler bist oder eine Ferienwohnung hast, ist es evtl. gewerblich.

Vergiss die Abschreibung auf die Immobilien nicht! Aber nur auf den Gebäudewert, nicht auf den Grundstückswert. Du musst also wissen, wie sich beides aufteilt. Frage da im Zweifelsfall den Makler, der dir die Wohnung verkauft hat.

Da all das ja ziemlich kompliziert ist, empfiehlt es sich, ein Programm dafür zu kaufen, z.B. die "Steuer Spar Erklärung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Einkommensteuer trifft sich das alles, Beispiel ich selbst:

Einzelpraxis als Freiberufler

Geschäftsführer meiner Beratungsgesellschaft (hier Gehalt mit Lohnsteuerabzug)

Ggf. Gewinnausschüttung einer Gesellschaft

In der Einkommensteuererklärung trifft sich das dann über die Anlagen "S" "N" und "Kap" wieder. theoretisch könnte man alle 7 Einkunftsarten haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raabtt
26.01.2016, 12:54

Danke ..

Habe aber kaum etwas verstanden.

0

Du kannst mit so vielen Tätigkeiten Geld verdienen wie du möchtest. Sinnvoll für Organisation und Fokussierung ist mehr als eine Nebentätigkeit neben einem Hauptjob aber nicht.

Wie läuft das mit der Sozialversicherungsnummer ?

Du rufst, sofern du gesetzlich versichert bist, deine Kasse an. Die machen an die DRV Meldung und du erhälst deinen Ausweis.

Die hat man doch nur einmal für einen job oder wie läuft das ?

Die hat man für sein ganzes Leben.

Muss man dann eine Steuererklärung machen ?

§§ 149 AO, 25, 36 EStG, 56 EStDV.

Bezieht sich auf die Einkommensteuererklärung. Wer selbständig tätig ist hat aber noch das Thema der Umsatz- und ggf. Gewerbesteuererklärung zu erledigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raabtt
26.01.2016, 20:24

Umsatz  und gewerbesteuer  ?

Lohnt sich das ..?

Bleibt da was übrig.

0

Es gibt verschiedene "Einkunftsarten" im Steuergesetz. Treffen bei einer Person mehrere Arten zusammen, muss sie zum Jahresabschluss eine Einkommenssteuererklärung abgeben.

Man hat eine unverwechselbare Sozialversicherungsnummer (erkennbar daran, dass das Geburtsdatum darin enthalten ist) und eine einmalige Steueridentifikationsnummer.

Unter diesen beiden Nummern ist jeder jederzeit zu identifizieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du für alles Lohnsteuer etc. abgibts kannst du so viel arbeiten wie es das Arbeitszeitgesetz zulässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raabtt
26.01.2016, 12:13

Wie arbeitszeitgesetz ?? Ich bin volljährig  und darf doch soviel arbeiten wie ich will

0

du lässt dich einfach überall mit steuerklasse 6 versteuern, am jahresende holst du dir das zuviel gesalte zurück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wfwbinder
26.01.2016, 12:45

Seit wann wird eine selbständige Tätigkeit mit einem Lohnsteuerabzug, egal welcher Steuerklasse belegt?

3

Was möchtest Du wissen?